Neue Perspektiven: Bridging Income - Arbeitseinkommen und Pension 60 plus

Wien (OTS) - Bridging Income ist das Thema der Denkwerkstatt St. Lambrecht 2013, die in diesem Jahr in Wien Station macht. Am 25. April 3013 stehen neue Perspektiven, Ideen und Konzepte zum explosiven Thema Erwerbseinkommen und Pension 60 plus auf der Agenda. Noch sind Anmeldungen möglich.

Neuen Ideen und neuen Konzepten nachzugehen und kühne Perspektiven auszuloten, dieser Aufgabe stellt sich die Denkwerkstatt 2013 zum 6. Mal.

Zu diesem Thema referieren und diskutieren Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal (Wissenschaftlicher Leiter der Tagung), Mag. Mag. Dr. Dr. Markus Knell, Oesterreichische Nationalbank, Dr. Ulrich Schuh, EcoAustria, und Dr. Thomas Url, Wirtschaftsforschungsinstitut. Um nicht nur auf der theoretischen Ebene zu bleiben, stellen sich der Vorsitzende der Lebensversicherungen, VD DI Manfred Rapf, und der Obmann des FV der Pensionskassen, VD Mag. Andreas Zakostelsky, gemeinsam mit Sektionschef Dr. Walter Pöltner, BMASK, der Frage Bridging Income - zielführend und machbar?

Die diesjährige Denkwerkstatt findet am Donnerstag, 25. April 2013 im Austrian Standards Institute - Österreichisches Normungsinstitut, Heinestraße 38, 1020 Wien statt, Beginn 10:00 Uhr.

Die Denkwerkstatt wird getragen von der Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge, Wiedner Hauptstraße 57, 1040 Wien. Anmeldungen bitte schriftlich an:
dialog@denkwerkstatt-stlambrecht.org

Denkwerkstatt 2013

Datum: 25.4.2013, um 10:00 Uhr

Ort:
Austrian Standards Institute - Österreichisches
Normungsinstitut
Heinestraße 38, 1020 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johannes M. Martinek, Tel.: 0664 314 55 09
Gesellschaft für Zukunftssicherung und Altersvorsorge - Denkwerkstatt St. Lambrecht

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008