GSK auf der Life Science Success 2013

Wien (OTS) -

  • Arbeitgeber für NaturwissenschafterInnen
  • Kooperationspartner für Biotech-Unternehmen in Österreich

GSK Österreich ist auch heuer wieder auf der Life Science Success am 19. März 2013 im Tech Gate Vienna vertreten. Als führendes Pharmaunternehmen ist GSK nicht nur als Arbeitgeber für NaturwissenschafterInnen interessant, sondern auch als Kooperationspartner für Biotech-Unternehmen und als Sponsor bei Life Science Wettbewerben.

GlaxoSmithKline beschäftigt rund 150 MitarbeiterInnen in Österreich, davon 70 % Frauen. Viele der Produkt Manager, Medical Advisor und Sales Reps haben einen Abschluss in Naturwissenschaft -einer der Gründe, warum sich das Pharmaunternehmen als Arbeitgeber auf der Life Science Success präsentiert.

Kununu hat die lokale Niederlassung mit Sitz in Wien als Open Company - für gelebte Offenheit - und als Top Company - von Mitarbeiterinnen empfohlen - ausgezeichnet. GSK honoriert und fördert Talente, beispielsweise durch einen persönlichen Leistungs- und Entwicklungsplan, Lernplattformen, Coaching und Feedback sowie on-the-job Entwicklung. Als Unterstützung für Karriere-Entscheidungen wurde die Career Innovation(TM) Zone entwickelt, eine frei zugängliche online Ressource. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter XING, Twitter, facebook, Flickr und YouTube.

GSK investiert in die österreichische Biotech-Forschung

Der zweite Grund für die Präsenz auf der Life Science Success ist das Interesse an und die Investitionen in die Forschung in Österreich. GSK hat über sein Risikokapital-Unternehmen SR One Ende Jänner 2013 einen Life Science Wettbewerb für europäische Biowissenschafter unter 35 Jahren ausgeschrieben. Die überzeugendste Idee für innovative und für PatientInnen bedeutungsvolle Biowissenschaft wird im April mit 100.000,- Pfund prämiert. Zusätzlich gibt es Unterstützung für das Patent, einen Laborplatz bei Stevenage BioScience Catalyst und eine Jahresmitgliedschaft für Biotech-Netzwerke in Oxford, Cambridge, London und Europa.

Die jüngste Kooperation mit einem österreichischen

Forschungsunternehmen wurde im Dezember 2012 abgeschlossen. Das Austrian Centre of Industrial Biotechnology (acib) bringt sein Forschungs-Know-How zu Biokatalyse und synthetischer Biologie in das Projekt "Initiative Innovative Medizin" zur Entwicklung von umweltfreundlichen Produktionsmethoden für die Pharmaindustrie ein. Im Februar 2010 hat sich GSK die Exklusivrechte am Projekt APN01 für die Behandlung bei akutem Lungenversagen (ARDS) mit meilensteinabhängigen Zahlungen von bis zu Euro 236 Mio. gesichert. Das Enzym-Biotherapeutikum vom Wiener Biotechnologie-Unternehmen Apeiron ist derzeit in Phase II. AFFiRiS - ebenfalls ein Wiener Biotech-Unternehmen - ist dabei, die Phase II zur Erforschung eines Alzheimer-Impfstoffes abzuschließen. Bei dem im Oktober 2008 vereinbarten Lizenzdeal wurden Zahlungen von bis zu Euro 430 Mio. plus Tantiemen vereinbart, wobei keine Firmenanteile an GSK abgegeben wurden.

SR One, das Risikokapital-Unternehmen von GSK, fördert zwei weitere Unternehmen aus Österreich: F-Star in Wien seit 2011 und ProtAffin in Graz seit 2009. F-Star entwickelt mittels Modular Antibody Technology therapeutische Antikörper und Fragmente von Antikörpern. ProtAffin erforscht glykan-bindende Lockproteine für Atemwegerkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Onkologie.
Das Centre of Excellence in External Drug Discovery (ceedd) von GSK sucht weltweit nach interessanten externen Forschungsprojekten und kooperiert mit Biotech-Unternehmen in den Bereichen Atemwegerkrankungen, Stoffwechselwege, Entzündungen des Immunsystems, Neurowissenschaften, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde, Onkologie und Biopharmazeutika. Mit dem Ergebnis, dass Early Stage Projekte mittlerweile zur Hälfte aus externer Forschung stammen. Im Late Stage Bereich wurden in den letzten 5 Jahren 16 neue Medikamente zugelassen. Per Ende 2012 waren 30 Assets in Phase III bzw. bei der Registrierung.

Referenzen

Informationen zu SR One: http://www.srone.com/
Informationen zu F -Star: http://www.f-star.com/
Informationen zu ProtAffin: http://www.protaffin.com/
Informationen zu AFFiRiS: http://www.affiris.com/
Informationen zu Apeiron: http://www.apeiron-biologics.com/ Informationen zu ceed: http://www.ceedd.com/contact/index.aspx Informationen zur Career InnovationTM Zone:
http://cizgsk.careerinnovation.com/

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsintensiven Pharma- und Gesundheitsunternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen, indem sie ihnen ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben ermöglicht.

Kontakt ceedd:
Yvonne Shaw: yvonne.v.shaw@gsk.com

Kontakt BewerberInnen
Eva Weigl, HR Generalist
Tel. 01/970 75/401 bzw. 0664/8270148
at.jobs@gsk.com

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
Corporate Communications & Public Affairs
Tel. 01/970 75/501
martha.bousek@gsk.com
GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Albert Schweitzer-Gasse 6, A-1140 Wien
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001