Nachholen von Berufsschulabschlüssen - Riepl: Wichtige Forderung von Bürgerinitiative und Bildungsvolksbegehren umgesetzt

Wien (OTS/SK) - "Etliche Jugendliche brechen eine begonnene Lehre aus den unterschiedlichsten Gründen ab. In Zukunft ist es möglich, dass jene, die den Lehrabschluss später doch noch nachholen wollen, dies an den Berufsschulen tun können", zeigt sich SPÖ-Abgeordneter Franz Riepl über den Beschluss von heute, Dienstag, im Ministerrat, wonach das Nachholen von Berufsschulabschlüssen erleichtert wird, sehr erfreut. Riepl, der sich seit längerem dafür einsetzt, wies darauf hin, dass die Regierung damit sowohl der Forderung einer Bürgerinitiative mit mehr als 8.000 Unterstützerinnen und Unterstützern wie auch einer Forderung des Bildungsvolksbegehrens nachkommt. ****

Bisher hatten junge Menschen aber auch Erwachsene nach Abbruch einer Lehre keinen Anspruch mehr auf einen Berufsschulplatz. "Das wird jetzt anders. Mit der Möglichkeit des Nachholens der Berufsschule, erhöht sich die Chance, dass sie auch die Lehrabschlussprüfung positiv abschließen können, enorm. Junge Arbeitslose erhalten die Möglichkeit im zweiten Anlauf Facharbeiter zu werden", führt Riepl aus. Das verbessert nicht nur die wirtschaftliche und soziale Situation des Einzelnen, sondern ist auch für den Fachkräftebedarf des österreichischen Arbeitsmarktes wichtig. (Schluss) sn/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003