Weltweite Prävention für GSK-MitarbeiterInnen

- Gesundheitsvorsorge in 133 Ländern für 110.000 Personen - Mehr Lebensqualität und niedrigere Krankheitskosten

Wien (OTS) - GSK investiert als erstes multinationales Unternehmen in ein weltweites Vorsorgeprogramm für seine MitarbeiterInnen und deren Familien. Gestaffelt nach der Dringlichkeit von Präventionsmaßnahmen soll bis 2017 rund 110.000 GSK-MitarbeiterInnen in 133 Ländern ein längeres und gesünderes Leben ermöglicht werden.

GlaxoSmithKline hat ein globales Gesundheitsprogramm zur Vorsorge "Partnership for Prevention (P4P)" entwickelt, um MitarbeiterInnen und deren Familien Zugang zu einer Reihe von Präventionsmaßnahmen laut WHO-Empfehlung zu ermöglichen. Das Programm, das in den nächsten fünf Jahren weltweit ausgerollt werden soll, deckt die größten, regional unterschiedlichen Gesundheitsrisiken ab.

Im November 2011 wurde der nicht gedeckte Präventionsbedarf für die eigenen MitarbeiterInnen erkannt und ein internes Vorsorgeprogramm erarbeitet. Darunter rund 40 Leistungen zu geringen Kosten oder gratis, unter anderem eine jährliche Vorsorgeuntersuchung, Impfstoffe für Erwachsene und Kinder, Blutdruck- und -zuckermessungen, Cholesterintest und -behandlung, Rauchentwöhnung, Schwangerenvorsorge, Screening für häufig vorkommende Krebserkrankungen sowie HIV/AIDS Screening und Behandlung.

Das Programm soll den MitarbeiterInnen ein gesünderes Leben ermöglichen und sie ermächtigen, fundierte Entscheidungen zu treffen, um ihre Gesundheit zu verbessern und zu erhalten. Alle GSK-MitarbeiterInnen und deren Familien sollen den gleichen Zugang zu Maßnahmen in der Gesundheitsvorsorge haben - bei reduzierten Gesundheitsausgaben für sie persönlich und für GSK als Arbeitgeber. Evelyn Schödl, General Managerin von GSK Österreich und Vice President: " 'Partnership for Prevention' ist eine großartige und bahnbrechende Initiative. Es ist das erste Mal, dass ein multinationales Unternehmen in der Industrie eine solche Verpflichtung eingeht. Ich freue mich darauf, wenn das Programm 2015 in Österreich eingeführt wird. In Westeuropa gibt es vor allem einen Bedarf an Vorsorgeimpfungen und Screenings zur frühzeitigen Erkennung von Krebserkrankungen."

Mehr Lebensqualität und -dauer und weniger Krankheitskosten

Pilotprojekte in Rumänien, Ecuador, Nigeria und Ghana mit 5.800 MitarbeiterInnen aus Produktion, Consumer Healthcare, Vertrieb und Pharma haben eindeutig bewiesen, dass die durch Krankheit verursachten Kosten durch Gesundheitsvorsorge reduziert werden können. Dazu zählen nicht nur die direkten Kosten für die Gesundheitspflege, sondern vor allem die indirekten Aufwendungen -rund 2/3 der Gesamtkosten - für Verdienstentgang, Produktivitätsverlust, Vertretungsaufwand und Wiedereinschulung. GSK ist von der positiven Auswirkung von Vorsorgemaßnahmen überzeugt, nicht zuletzt durch die Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt: geringere Krankenstände, höhere Produktivität am Arbeitsplatz, niedrigere Gesundheitsausgaben, weniger Familienausgaben, eine gesunde und ermächtigte Belegschaft und nicht zuletzt eine höhere Lebensqualität und -dauer.

Dem akuteren Präventionsbedarf entsprechend wurde - nach erfolgreichen Pilotprojekten in Rumänien, Ecuador, Nigeria und Ghana - das Programm im Jahr 2013 in Indien/Sri Lanka/Bangladesch, Lateinamerika/Mexiko, Mittlerem Osten/Afrika/Türkei gestartet. Im nächsten Jahr folgen der Asien-Pazifik-Raum, Zentral- und Osteuropa sowie Russland & GUS (Gemeinschaft unabhängiger Staaten). Den Abschluss bilden Japan, Nordamerika und Westeuropa inklusive Österreich in 2015. In fünf Jahren können 133 Länder und knapp 110.000 MitarbeiterInnen und deren Familien weltweit vom GSK-internen Programm "Partnership for Prevention" profitieren. Die Inanspruchnahme der Vorsorgemaßnahmen ist freiwillig und vertraulich.

Referenzen

Bildmaterial: Evelyn Schödl:
http://www.glaxosmithkline.at/images/ESC.jpg

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsintensiven Pharma- und Gesundheitsunternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen, indem sie ihnen ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek, Corporate Communications & Public Affairs, Tel. 01/970 75/501,
martha.bousek@gsk.com.

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Albert Schweitzer-Gasse 6
A-1140 Wien
www.glaxosmithkline.at

Registered in England & Wales:
No. 3888792
Registered Office:
980 Great West Road
Brentford, Middlesex
TW8 9GS

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001