Es grünt so grün, wenn die Biogärten blühen

bellaflora unterstützt Österreich beim gesunden Gärtnern mit einer Umtauschaktion

Wien (OTS) - Alle, die gesünder in die kommende Gartensaison starten wollen, haben jetzt die Möglichkeit ihr "Garteln" nachhaltig umzustellen. Wer seine alten chemischen Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel zu bellaflora bringt, kann diese jetzt gegen natürliche Alternativen eintauschen. Mit einer großen Auswahl an rein natürlichen Produkten erleichtert die Grüne Nummer 1 so den Umstieg auf den ökologischen Pflanzenschutz. Alle zurückgebrachten Pestizide und Herbizide werden von bellaflora Mitarbeitern fachgerecht entsorgt.

Österreich ist ein Land der Gärtner. 85 Prozent der Haushalte haben einen eigenen Garten, einen Balkon oder eine Terrasse. Und was hier wächst, kommt auf direktem Weg in die Küche, denn drei Viertel der österreichischen Gärtner pflanzen ihr eigenes Gemüse und essbare Kräuter an. "Gerade weil vieles aus den eigenen Gärten auf unsere Teller kommt, ist nachhaltiger, natürlicher Pflanzenschutz so wichtig", weiß Mag. Isabella Hollerer, Nachhaltigkeitsbeauftragte von bellaflora. "Bei bellaflora bieten wir unseren Kunden nur noch biologische Schutz- und Pflanzenstärkungsmittel für einen gesunden Garten."

Dieses Angebot will die junge Mutter und bellaflora Kundin Luise Keck nützen und ab jetzt nur mehr mit Bioprodukten gärtnern: "Ich pflanze schon seit Jahren eigene Tomaten, Gurken, Erdbeeren und Küchenkräuter an. Jetzt wo unser Moritz da ist, ist mir gesunde Ernährung noch wichtiger. Außerdem möchte ich keine Bedenken haben müssen, wenn der Kleine zu krabbeln anfängt und seine grüne Umgebung erkundet."

Dass bellaflora kompromisslos auf Bio setzt, hat einen guten Grund: Chemische Pflanzenschutzmittel im Garten können gesundheitliche Langzeitschäden beim Menschen verursachen und sind gefährlich für Tiere. "Gifthaltige Produkte wirken sich nicht nur auf Schädlinge, sondern auch auf Nützlinge negativ aus. Für Bienen, Vögel, Igel aber auch Haustiere wie Hund und Katze sind solche Mittel nachweislich schädlich", so Hollerer. "Wer auf Bio umsteigt, kann beobachten, wie der Garten nach und nach lebendiger wird"
Ob Schnecken, Läuse, Unkraut - die Fachberater aller 25 bellaflora Standorte informieren gerne über die besten ökologischen Lösungen für alle Gartenprobleme. Mit einer Umtauschaktion unterstützt bellaflora jetzt alle, die sich und ihrer Umwelt etwas Gutes tun wollen. Wer seine alten, chemischen Pflanzenschutzmittel bis zum 13. März in eine bellaflora Filiale bringt, bekommt 50 Prozent auf ein neues, natürliches Alternativprodukt.

So gelingt der Umstieg auf den Biogarten einfach und unkompliziert - das blühende Ergebnis kann sich dann mit gutem Gewissen sehen und schmecken lassen.

Ihre nächste bellaflora Filiale finden Sie unter:
http://bellaflora.at/de/43/standorte.html

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3914

Rückfragen & Kontakt:

bellaflora Pressestelle
c/o senft & partner
Susanne Senft, Tel.: 01/2198542-23; Mobil: 0664/248 72 75
Eva Fesel, Tel.: 01/2198542-33; Mobil: 0664/153 46 91
presse@bellaflora.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001