Hündin mitten im Winter herzlos ausgesetzt

Rottweiler-Mischling wartet in der PFOTENHILFE Lochen (OÖ) seit vier Wochen auf Besitzer

Wien (OTS) - Wie jedes Jahr wurden auch im vergangenen Dezember nach den Weihnachtsfeiertagen wieder viele Tiere in das Tierheim PFOTENHILFE Lochen (OÖ) gebracht. Einige waren ungewollte Geschenke, die man schnell wieder los werden wollte, andere wiederum wurden ausgesetzt und auf der Straße gefunden. Meistens handelt es sich dabei um Katzen, die dann tagelang ausgehungert herumirren, zum Jahreswechsel wurde aber sogar ein heimatloser Hund gefunden.

"Die Hündin wurde zu Neujahr in Schalchen im Bezirk Braunau gefunden und von der Tierrettung der PFOTENHILFE Lochen abgeholt. Wir haben sie Lara genannt." berichtet Johanna Stadler, Geschäftsführerin der PFOTENHILFE Lochen. "Normalerweise melden sich Hundebesitzer nach ein paar Tagen bei uns und fragen, ob ihr Vierbeiner hier ist. Lara wird bis jetzt aber von niemandem vermisst."

Die Rottweiler-Mischlingshündin ist etwa sechs Jahre alt. Obwohl es in Österreich Pflicht ist, war Lara nicht einmal gechipt. So konnte der Besitzer bis jetzt nicht ausfindig gemacht werden. Außerdem war die arme Hündin verwahrlost und von Parasiten befallen, um den Hals trug sie zwei Kettenhalsbänder. "Wahrscheinlich wurde Lara einfach ausgesetzt, weil der Familie die Versorgung zu viel Arbeit wurde. Ansonsten hätte sich doch längst jemand gemeldet und nachgefragt", meint Stadler.

Offenbar gibt es auch heutzutage viele Leute, denen Tierleid egal ist. Dass Menschen dazu fähig sind, ihre Tiere selbst im kältesten Winter einfach vor die Tür zu setzen, ist für die PFOTENHILFE Lochen aber einfach nicht nachvollziehbar.

Gefundene Tiere gehen nach vier Wochen in den Besitz des Tierheims über und können daraufhin an neue Halter vergeben werden. Da sich innerhalb der vier Wochen niemand gemeldet hat, der Lara vermisst, wird nun ein neuer Platz für sie gesucht. "Wir wünschen uns für Lara eine ganz besonders nette Familie, um sicher zu gehen, dass sie nicht noch einmal ihre Bezugspersonen verliert und einsam auf der Straße landet", so Stadler abschließend. Lara ist mittlerweile gechipt, geimpft und kastriert. Interessenten können sich unter 0664 / 541 50 79 melden.

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Weinand, Vereinssprecherin Verein PFOTENHILFE sonja.weinand@pfotenhilfe.org
Tel.: 01 / 892 23 77 www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001