Erinnerungs-Aviso: Pressekonferenz der Gesundheitsberufe-Konferenz

Wien (OTS) - Das Gesundheitswissen der Österreicherinnen und Österreicher lässt stark zu wünschen übrig: Im internationalen Vergleich schneidet unser Land schlecht ab, was die individuelle Gesundheitskompetenz angeht. Wer viel über sich und seine Gesundheit weiß, kann aber entsprechend viel für die Gesundheit tun und so aktiv dazu beitragen, diese so lange wie möglich zu erhalten. Dahinter stehen auch ökonomische Zusammenhänge: Aus kranken Kindern und Jugendlichen werden kranke Erwachsene, die im Erwerbsleben fehlen. Rechtzeitige Prävention erspart nicht nur individuelles Leid, sondern bringt auch der Volkswirtschaft Vorteile. Der Status Quo hat negative Konsequenzen für die Bevölkerung, aber auch für die Gesundheitsberufe.

Anlässlich des dritten Tages der Gesundheitsberufe, der dieses Jahr im Zeichen der Gesundheitskompetenz steht, lädt die Gesundheitsberufe-Konferenz daher zu einem Pressegespräch.

Thema:

Bevölkerung hat wenig Gesundheitswissen

Gesundheitsberufe fordern Konsequenzen - Versäumnisse haben schwerwiegende ökonomische Folgen

Zeit:

Dienstag, 15. Jänner 2013, 9 Uhr

Ort:

Café Frauenhuber, Himmelpfortgasse 6, 1010 Wien

Teilnehmer:

-Ingrid Reitstätter-Haberl, MSc., Vorsitzende der Gesundheitsberufe-Konferenz und Präsidentin des Berufsverbands logopädieaustria
-Univ. Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, Leiter des Zentrums für Management im Gesundheitswesen, Donau-Universität Krems

Erinnerungs-Aviso: Pressekonferenz der Gesundheitsberufe-Konferenz

Anlässlich des dritten Tages der Gesundheitsberufe, der dieses Jahr
im Zeichen der Gesundheitskompetenz steht, lädt die
Gesundheitsberufe-Konferenz zu einem Pressegespräch.

Thema:

Bevölkerung hat wenig Gesundheitswissen

Gesundheitsberufe fordern Konsequenzen - Versäumnisse haben
schwerwiegende ökonomische Folgen

Teilnehmer:

Ingrid Reitstätter-Haberl, MSc., Vorsitzende der
Gesundheitsberufe-Konferenz und Präsidentin des Berufsverbands
logopädieaustria

Univ. Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, Leiter des Zentrums für
Management im Gesundheitswesen, Donau-Universität Krems

Datum: 15.1.2013, um 09:00 Uhr

Ort:
Café Frauenhuber
Himmelpfortgasse 6, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Österreichischen Ärztekammer
Dr. Susanne Lang
Tel.: (++43-1) 513 18 33-48

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001