AVISO: "Jung, pleite, abgestempelt. ...."

Interaktives Theater zeigt Situation junger Erwachsener am Rand der Gesellschaft

Wien (OTS) - 75.000 junge Männer und Frauen in Österreich sind - laut einer Studie der Uni Linz -weder in Ausbildung noch in Trainingsmaßnahmen und ohne Job.

Im Rahmen eines Projekts der steirischen Werkstatt für Soziokultur InterACT mit der Armutskonferenz haben einige von ihnen ihre Situation zu einem Theaterstück verarbeitet, das nun erstmals auch in Wien aufgeführt wird.

Dabei geht es um mehr als Theater. Das Projekt findet im Rahmen des EU-Programms "Social Experimentation" statt und will innovative Wege aus Arbeitslosigkeit und Ausgrenzung junger Menschen aufzeigen.

"Junge, pleite, abgestempelt. ... sucht: das gute Leben!" zeigt die Geschichten von Max, Benni und Bella. Es geht um Orientierungslosigkeit, geringe Verwirklichungschancen, schwierige familiäre Verhältnisse, Vorurteile und Diskriminierung in Schule, Alltag und an Ausbildungsplätzen, um Psychiatrieerfahrungen, vor allem aber auch um die Ideen und Interessen junger Menschen, die ihre Leben selbst in die Hand zu nehmen und ihre Bedürfnisse und Vorstellungen von einem guten Leben zu verwirklichen.

"Bei uns ist nichts erfunden." Das Stück wurde auf Basis der Erfahrungen der DarsellerInnen - und weiterer junger Erwachsener mit Ausgrenzungserfahrungen nach den Methoden des Forumtheaters entwickelt. Die interaktiven Aufführungen bieten dem Publikum Möglichkeiten gemeinsam mit den DarstellerInnen auf Lösungssuche zu gehen.

Und das direkt auf der Bühne und auch im Anschluss an die Aufführung - im Rahmen einer Diskussion mit den DarstellerInnen und VertreterInnen der Armutskonferenz.

AVISO: "Jung, pleite, abgestempelt. ...." Interaktives Theater zeigt
Situation junger Erwachsener am Rand der Gesellschaft


MedienvertreterInnen sind dazu herzlich eingeladen.

Datum: 7.1.2013, um 19:00 Uhr

Ort:
wuk Foyer
Währinger Straße 59, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Die Armutskonferenz. www.armutskonferenz.at
0676/544 26 46 (Michaela Moser) oder 0664/544 55 54 (Martin Schenk)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARM0001