FPÖ-Unterreiner: Grüner Walser hetzt gegen die Philharmoniker

Hochkultur ist Grünen offenbar Dorn im Auge

Wien (OTS) - "Es darf nicht sein, dass die Hochkultur in Wien und der ganzen Welt einen derartigen Zulauf zu verzeichnen hat, denkt offenbar der Grüne NAbg. Harald Walser und greift das großartigste Orchester der Welt, die Wiener Philharmoniker an", zeigte sich die freiheitliche Kultursprecherin NAbg. Mag. Heidemarie Unterreiner verärgert über die absurden Nazi-Vorwürfe des Grünen Bildungssprechers.

Walser, der bekannt dafür sei, hinter jedem Busch einen Nazi zu vermuten, habe sich nun ausgerechnet die Philharmoniker als Objekt seiner Jagdleidenschaft auserwählt, kritisierte Unterreiner den verzweifelten Geltungsdrang des Vorarlberger Kleinstadt-Lehrers. Statt die Kulturagenden seinem Grün-Kollegen Zinggl zu überlassen, fühle sich Walser berufen das weltbekannte Orchester übelst zu diffamieren, zeigte Unterreiner wenig Verständnis für Walsers Ausflug in die Kultur. Wenn sich die Grünen schon als Aufdecker betätigen wollen, haben sie bei ihren eigenen Kultur-Genossen Matt, Noever und Konsorten genug zu tun, so Unterreiner.

"Offenbar passen konservativ-elegant gekleidete Frauen und Männer, die noch dazu mit ihrer klassischen Musik ein Milliardenpublikum begeistern, nicht in das krude linke Weltbild Walsers", sagte Unterreiner. "Dass Walser in seiner persönlichen Kulturrevolution ausgerechnet Philharmoniker-Vorstand Clemens Hellsberg, der noch dazu heuer von der Israelitischen Kultusgemeinde Wien die Friedrich-Torberg-Medaille verleihen bekommen hat, als Nazi outen will, schlägt jedenfalls dem Fass den Boden aus", sagte Unterreiner, die eine Ehrenerklärung Walsers gegenüber Hellsberg forderte.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006