FP-Walter Rosenkranz: "Alle Jahre wieder - grüne Schlafstörungen vor Neujahrskonzert"

Grüner Philharmoniker-Komplex wieder akut ausgebrochen

Wien (OTS) - "Wie das Amen im Gebet stellen sich beim grünen Bildungssprecher Walser vor dem traditionellen, weltbekannten Neujahrskonzert Albträume ein und finden diese Schlafstörungen regelmäßig Eingang in die Berichterstattung des Staatsfunks", so FPÖ-Bildungssprecher und Mitglied des Kulturausschusses NAbg. Dr. Walter Rosenkranz. "Es ist skandalös, wie die Grünen systematisch -ob aus Genderfragen, Subventionsfragen oder eben wegen einer Vergangenheitsbewältigungsdebatte - eine der renommiertesten kulturellen Institutionen des Landes wie die Wiener Philharmoniker anpatzen".

"Es geht den Grünen wie immer um die Zerstörung aller Werte, die das Kulturland Österreich groß gemacht haben. Gerade die Wiener Philharmoniker zeigen in ihrem internationalen und ehrenamtlichen Engagement für Humanität, Toleranz und soziale Anliegen, dass sie mit totalitären und menschenverachtenden Grundhaltungen überhaupt nichts am Hut haben", so Rosenkranz weiter.

Am Rande stören Rosenkranz auch die Untertöne, die im ORF beim Beitrag im heutigen Morgenjournal gegen die Wiener Philharmoniker losgelassen wurden. "Bewundernswert dagegen die Ruhe und Feinheit, mit der der Vorstand der Philharmoniker Clemens Hellsberg die Anwürfe pariert hat", meint Rosenkranz. "Wenn grüne Kulturpolitik in Österreich etwas zu sagen hätte, wäre es um Österreich als Kulturland jedenfalls schlecht bestellt", so Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002