Nationalrat - Lohfeyer: Transparenz und Effizienz für weitere Reformen im Schulsystem

BIFIE-Novelle dient Forschung für höheres Niveau der Reifeprüfung

Wien (OTS/SK) - Seit 2008 ist mit der Reformierung und Modernisierung des österreichischen Schulsystems bereits viel geleistet worden, sagt Rosa Lohfeyer, SPÖ-Bereichssprecherin für Petitionen und Bürgerinitiativen, heute, Donnerstag, im Nationalratsplenum. Die Novelle des BIFIE-Gesetzes ermöglicht verstärkte Transparenz und Effizienz, um diesen Weg der Reformen weiter gehen zu können. ****

Die bedarfsgerechte Finanzierung des BIFIE (Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens) für weitere drei Jahre durch diese Novelle sei wesentlicher Schritt für die so wichtige Forschungsarbeit im Schulbereich, betonte die SPÖ-Nationalratsabgeordnete. Das BIFIE verfolge nämlich neben den Bildungsvergleichsstudien auch die Bildungsstandards und die Zentralmatura als Schwerpunkte. Mit dieser kompetenzorientierten neuen Form der Matura werde ein österreichweit vergleichbares Bildungsniveau geschaffen, "das jedem Kind ein gutes Fundament aus Schul- und Persönlichkeitsbildung bietet", sagt Lohfeyer.

Die Unterstützung der Schulen bei der Steigerung der Lehr- und Lernerfolge sei ebenfalls eine wichtige Aufgabe des BIFIE, wie Lohfeyer ausführte. Zudem werde immer deutlicher, dass die gemeinsame ganztägige Schulform die Zukunft eines modernen Schulsystems werden müsse. Dies zeigen auch alle Vergleiche mit anderen europäischen Ländern, sagt die SPÖ-Nationalratsabgeordnete. (Schluss) gb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004