ÖGB: Verbesserungen bei der Pflegefreistellung ist ein Meilenstein

Ruprecht fordert Gesetzesänderung, die neben Angestellten auch den ArbeiterInnen Lohnfortzahlung zusichert

Wien (OTS/ÖGB) - "Moderne Lebensformen brauchen moderne Rechtslagen. Die heute im Nationalrat beschlossenen Verbesserungen bei der Pflegefreistellungen sind ein Meilenstein, weil endlich anerkannt wird, dass es neben der traditionellen Kernfamilie auch Patchworkfamilien gibt", sagt ÖGB-Frauenvorsitzende Brigitte Ruprecht. Die ÖGB-Forderungen, wonach auch nicht bei ihrem Kind lebende Mütter und Väter sowie Patchwork-Eltern (im selben Haushalt lebende Lebensgefährten/-innen der Mutter/des Vaters) künftig das Recht auf Pflegefreistellung haben müssen, wird nun umgesetzt. "Endlich wird im Gesetz auch geregelt, dass Eltern ein Recht auf Pflegefreistellung erhalten, wenn das Kind bis zum 10. Lebensjahr im Krankenhaus ist", sagt Ruprecht.(FK)

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Katja Dämmrich
Tel.: (01) 534 44-39265
E-Mail: katja.daemmrich@oegb.at
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004