RTR Telekom Monitor: Breitbandanschlüsse mit Smartphonetarifen steigen in Österreich rasant auf 2,22 Mio. an

Wien (OTS) - Insgesamt wurden im 2. Quartal 2012 in Österreich rund 6,15 Mio. Breitbandanschlüsse gezählt, das sind um 3,1 % mehr als im Quartal davor. "Mit 2,22 Mio. bzw. 36 % entfällt dabei der größte Anteil auf Breitbandanschlüsse mit Smartphonetarifen", stellt Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Telekommunikation und Post, Zahlen aus dem aktuellen RTR Telekom Monitor vor. "Da bei Endgeräten die Anzahl der Smartphones in Österreich ständig im Steigen ist, gehen wir davon aus, dass der Aufwärtstrend bei Smartphonetarifen ebenfalls ungebrochen anhält. Mit einer Penetrationsrate von 60 % haben Breitbandanschlüsse mit Smartphonetarifen mobile und "feste" Breitbandanschlüsse jedenfalls deutlich überholt!"

Bei SMS glühen die Tasten: 2012 rund 8 Mrd. SMS

"Dass SMS auch 20 Jahren nach ihrer Einführung noch zu einem unverzichtbaren Kommunikationstool in Österreich gehören, belegen ebenfalls die Zahlen aus dem RTR Telekom Monitor. Wurden im Jahr 2004 'nur' 1,2 Mrd. SMS verschickt, waren es im Jahr 2011 7,3 Mrd. SMS. Für 2012 werden wir bei SMS wahrscheinlich die 8-Mrd.-Marke erreichen, da unserer Datenerhebung zufolge in den ersten beiden Quartalen des heurigen Jahres bereits 3.989 Mio. SMS verschickt wurden", gibt Serentschy weitere Zahlen aus der RTR-Publikation bekannt.

Die aktuelle Ausgabe des RTR Telekom Monitors, der Marktdaten zu den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Mietleitungen und Breitband enthält, ist auf der Website der RTR-GmbH unter folgendem Link veröffentlicht:
https://www.rtr.at/de/komp/TKMonitor_4_2012.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: +43 (0)1 58058-106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0003