Neugebauer zu Friedensnobelpreis an EU: Überwältigender Ausdruck der Wertschätzung und Arbeitsauftrag, den europäischen Weg weiterzugehen

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Die Auszeichnung der EU mit dem Friedensnobelpreis rückt ein zentrales Element der Gründung der Europäischen Union, auf das gerade in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise immer wieder vergessen wir, wieder in den Vordergrund: das friedensstiftende Element, die europäische Friedensordnung", so der Zweite Präsident des Nationalrates Fritz Neugebauer heute, Freitag.

Die Entscheidung sei ein überwältigender Ausdruck der Wertschätzung, aber auch ein Arbeitsauftrag, den erfolgreichen europäischen Weg der friedlichen, sozialen und wirtschaftlichen Union weiterzugehen und zu vertiefen und die EU als "player" in der internationalen Gemeinschaft verstärkt zu positionieren, betonte Neugebauer.

"Für alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union ist die Zuerkennung des Preises ein mutmachendes und vertrauensbildendes Signal und für die Gründergeneration der Europäischen Einigung, die sich aus tiefster Überzeugung dem europäischen Einigungsprozess verschrieben hatten, eine beeindruckende nachträgliche Anerkennung ihrer zukunftsgerichteten Anstrengungen, " so Neugebauer abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002