Umweltdachverband an BK Faymann und Vizekanzler Spindelegger: Schalten Sie den Atomstromhandel endlich ab!

- E-Control-Stromkennzeichnungsbericht zeigt Skandal punkto Atomstromhandel auf

Wien (OTS) - UWD fordert Atomstromimportverbot für staatliche Verbundgesellschaft
- Nach Atom-Gipfel der Regierung vor sieben Monaten floss sogar noch mehr Atomstrom in die Pumpen der heimischen Pumpspeicherkraftwerke als davor

Wien, 11.10.12 (UWD) "Der heute veröffentlichte Stromkennzeichnungsbericht macht eines klar: Die Regierung muss in Sachen Atomstromhandel jetzt endlich handeln! Der Einsatz von Atomstrom für die Pumpen zum Befüllen der Wasserkraftpumpspeicher in den Alpen geht ungebremst weiter! Ja, der Atomstromeinsatz hat sich -nach aktuellen Berechnungen des Umweltdachverbandes - 2012 gegenüber 2011 sogar noch erhöht: 60 % eines Reaktors von Mochovce wird in den heimischen Pumpspeicher-Wasserkraftwerken verbraucht!", sagt Gerhard Heilingbrunner, ehrenamtlicher Präsident des Umweltdachverbandes.

UWD fordert Beschluss zum "Aus für Atomstromhandel" im Ministerrat

Der Umweltdachverband fordert daher Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Michael Spindelegger zum wiederholten Mal auf, endlich einen Ministerratsbeschluss zu fassen und den definitiven Ausstieg aus dem Atomstromhandel der staatseigenen Verbundgesellschaft festzulegen. "Wir verlangen, dass der Verbund-Vorstand einen verbindlichen Ausstiegs-Fahrplan aus seinem Graustrom-Vertrieb und dem Handel mit Strom unbekannter Herkunft auf den Tisch legt und endlich aus den Atomgeschäften aussteigt. Pumpspeicher, die mit Graustrom betrieben werden, sind keine grünen Batterien und torpedieren die Glaubwürdigkeit von Österreichs Antiatompolitik. Solange heimische EVUs ungeniert mit Atomstrom handeln und Atomstrom ungehindert zum Betreiben von Pumpspeicherkraftwerken verwendet wird, kann sich Österreich keiner glaubwürdigen Antiatompolitik rühmen", so Heilingbrunner.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband
Dr.in Sylvia Steinbauer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (++43-1)40113/21
sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001