JUGENDVERTRETUNG: Neue österreichische Jugenddelegierte für die UNO-Generalversammlung 2012 steht fest!

Für die 23-jährige Melissa Ofoedu geht es im Herbst ab nach New York, um vor der UNO die Anliegen junger Menschen aus Österreich einzubringen.

Wien (OTS) - Die Bundesjugendvertretung (BJV) ermöglicht auch in diesem Jahr einer Jugenddelegierten, direkt bei der UNO-Generalversammlung in New York dabei zu sein. Nun steht fest, wer dort im Herbst die Anliegen junger Menschen aus Österreich vertreten wird: Melissa Ofoedu ist die österreichische Jugenddelegierte 2012! Für die 23-Jährige beginnt jetzt nach der Auswahl als Jugenddelegierte eine spannende Zeit, in der sie noch möglichst viele Stimmen von Jugendlichen einfangen möchte, um diese bei ihrer Reise nach New York mit im Gepäck zu haben: "Jugendanliegen in die UNO-Generalversammlung einzubringen ist eine große Herausforderung. Ich freue mich schon auf spannende Treffen mit jungen Menschen im Vorfeld, um mich mit ihnen über unterschiedliche Meinungen und Perspektiven auszutauschen", so Ofoedu.

Jugend als wichtige Stimme vor der UNO

Ein wichtiges Vorhaben ist für die Jugenddelegierte die Stärkung der Stimme junger Menschen in politischen Prozessen: "Ein wesentlicher Schlüssel, um zentrale Politikbereiche voranzutreiben, ist die gleichberechtigte Partizipation junger Menschen. Leider passiert der Dialog mit Jugendlichen, wenn überhaupt, oft nicht auf Augenhöhe. Das muss sich endlich ändern. Es braucht ein politisches Commitment, dass junge Menschen und ihre Anliegen ernst genommen werden. Dieses Commitment muss aber auch in die Tat umgesetzt werden", fordert Ofoedu.

Die Jugenddelegierte betont, wie wichtig es daher ist, dass junge Menschen auch an internationalen Konferenzen teilnehmen: "Weltweit sind junge Menschen von aktuellen Herausforderungen, wie steigender Jugendarbeitslosigkeit, ungleichen Bildungschancen und ökologischen Problemen enorm betroffen! Umso wichtiger ist es daher, dass wir unsere Zukunft mitgestalten und selbst in die Hand nehmen können!"

Vorbereitung für die UNO-Generalversammlung

Neben Gesprächen mit jungen Menschen in Österreich gibt es auch ein Vernetzungstreffen in Berlin zum Austausch der Jugenddelegierten unterschiedlicher europäischer Länder. Außerdem gab es bereits ein Treffen mit der österreichischen Jugenddelegierten vom Vorjahr, Rodaina El Batnigi. Ende September 2012 geht es für Melissa Ofoedu dann für knapp drei Wochen ab nach New York, um an der UNO-Generalversammlung teilzunehmen. Im Vorfeld und vor Ort wird sie auch mit VertreterInnen des österreichischen Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten in Kontakt sein.

Das Jugenddelegierten-Programm

Damit die Stimme junger Menschen auch im höchsten politischen Gremium vertreten ist, entsendet die Bundesjugendvertretung regelmäßig Jugenddelegierte zur UNO-Generalversammlung. Während ihres Aufenthaltes beraten Jugenddelegierte die Ständige Vertretung ihres Landes in Jugendfragen, vernetzen sich mit anderen Jugenddelegierten und nehmen an informellen Verhandlungen und dem 3. Komitee der UNO-Generalversammlung teil. Weitere Höhepunkte sind ein Treffen mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon und eine eigene Rede über Jugendanliegen vor der Generalversammlung.

Die Jugenddelegierte berichtet während ihres Aufenthaltes laufend über die Aktivitäten vor Ort.

Alle Details und aktuelle Infos gibt es auf www.youthdelegate.at Portraitfotos zum Download gibt es im Pressebereich der Website.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Mag.a Nicole Pesendorfer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0676/ 880 111 048
mailto: nicole.pesendorfer@jugendvertretung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001