Vergabe von Fördermittel durch den Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank

Wien (OTS) - Der Generalrat der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hat am 28. Juni 2012 die Finanzierung von 55 Forschungsprojekten mit mehr als 5 Mio. EUR aus Mitteln des Jubiläumsfonds zur Förderung der Forschungs-und Lehraufgaben der Wissenschaft genehmigt. Insgesamt gab es mit insgesamt 314 Förderanträgen eine neue Rekordanzahl von Einreichungen für eine Vergabesitzung.

Die geförderten Projekte teilen sich auf folgende Wissenschaftsbereiche auf:

  • Wirtschaftswissenschaften: (7 Projekte) 0,74 Mio. EUR
  • Medizinische Wissenschaften: (25 Projekte) 2,41 Mio. EUR
  • Sozialwissenschaften: (11 Projekte) 0,99 Mio. EUR
  • Geisteswissenschaften: (12 Projekte) 0,94 Mio. EUR

Die aktuellen Schwerpunkte in den Wirtschaftswissenschaften ("Interaktion Finanzmärkte und Realwirtschaft") sowie in den Medizinischen Wissenschaften ("Klinische Onkologie") bekamen 0,42 Mio. EUR bzw. 1,28 Mio. EUR zugesprochen. Die genannten Schwerpunktthemen bleiben noch für Einreichungen bis 1. August 2012 bestehen.

Für später gestellte Förderanträge wurden vom Generalrat folgende, neue Schwerpunktsetzungen beschlossen: "Rolle und Funktion von Zentralbanken in ausgeprägten Finanz- und Wirtschaftskrisen:
Historische, theoretische und wirtschaftspolitische Perspektiven" in den Wirtschaftswissenschaften sowie "Kardiale und periphere vaskuläre Erkrankungen" in den Medizinischen Wissenschaften. Diese Schwerpunktthemen gelten für die Vergabesitzungen in den Jahren 2013 und 2014.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Dr. Christian Gutlederer
Pressesprecher
Tel.: (+43-1) 404 20-6609
christian.gutlederer@oenb.at
www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001