Bildungsexperte bestätigt LH Dörflers Vorschlag zur ganztägigen Anwesenheit von Lehrern

LH Dörfler: Vorschläge von Andreas Salcher zur Ganztagsanwesenheit im Bereich der Österreichischen Bildung sind ein Muss!

Klagenfurt (OTS) - Nachdem bereits vor wenigen Wochen die Landeshauptleute Gabi Burgstaller und Gerhard Dörfler eine Ganztagsanwesenheit von Lehrern in der Schule gefordert haben, hat nun auch der anerkannte Bildungsexperte Andreas Salcher klar festgehalten, dass ein Ausweg aus der Österreichischen Bildungskrise bzw. das bestehende Bildungsdilemma nur eine Ganztagsschule bzw. eine Ganztagsanwesenheit der Lehrerschaft lösen wird können. "Es kann nicht sein, dass wir höchste Kosten pro Lehrer im OECD Vergleich haben, wieder auf ein desaströses Pisa-Ergebnis zusteuern und die Eltern für Nachhilfe Unsummen ausgeben müssen, während sich die Lehrer nur für eine sehr begrenzte Zeit in der Schule aufhalten", so Kärntens Landeshauptmann Dörfler, der fordert, den Bildungsstandort Österreich dringend und sofort zu reformieren. Es führe kein Weg an der Ganztagsschule vorbei.

"Was für junge Leute in vielen Bereichen schon gilt - man denke nur daran, wie viele tausende Kinder ganztags den Kindergarten besuchen, muss auch für die Lehrerschaft gelten", so Landeshauptmann Dörfler weiter. Eine moderne Bildung bedeute gleichzeitig, dass die Lehrerschaft in Österreich zum Ganztagsunterricht verpflichtet werden muss. "Neben einer verbesserten Bildungsqualität würde damit eine Kostenoptimierung herbei geführt, denn das Hortsystem könnte in das Bildungssystem einfließen", erklärt Dörfler und ruft alle Verantwortlichen zum Einleiten entsprechender Reformprozesse auf.

"Auf was wartet diese Republik. Die Schule hat Kunden, nämlich Kinder, Jugendliche und Familien. Sie haben im Mittelpunkt zu stehen und nicht die Gewerkschaft mit ihren Pläsierchen, die sich nach wie vor in einem goldenen Käfig befindet", so Kärntens Landeshauptmann Dörfler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Büro Landeshauptmann Gerhard Dörfler
Pressesprecherin: Dr. Larissa Herzog-Sternath

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001