FPÖ-Themessl: Neue Lehrlingspolitik unumgänglich!

Unsere Jugendlichen brauchen Perspektiven statt leerer Worte

Wien (OTS) - Die verfehlte Lehrlingspolitik der rot-schwarzen Bundesregierung zeigt leider immer deutlichere Konturen. Immer mehr Betriebe klagen über die schlechte Grundausbildung der Jugendlichen und die absolut miserable Förderpolitik der dualen Ausbildung. Zigtausende von Euro werden für wenig sinnvolle staatliche Dauerlehrwerkstätten ausgegeben und die betriebliche Lehrlingsausbildung wird sich selbst überlassen", kritisiert FPÖ-Wirtschaftssprecher Bernhard Themessl.

Diese arrogante und realitätsferne Politik im Zusammenhang mit der Lehrlingsausbildung müsse endlich aufhören. "Die verantwortlichen Bundesminister Mitterlehner und Hundstorfer müssen zur Kenntnis nehmen, dass ihre Politik der handwerklichen Jugendausbildung kläglich gescheitert ist", so Themessl.

Eine Wende könnte in Form des "Blum Bonus Neu" geschaffen werden. Der ehemalige Lehrlingsbeauftrage der Bundesregierung habe mehrfach bewiesen, wie eine effiziente und nachhaltige Förderpolitik der dualen Lehrlingsausbildung funktionieren könne. "Die rot-schwarze Bundesregierung wird von mir aufgefordert, endlich wieder einen erfolgreichen Weg der Lehrlingsausbildung einzuschlagen. Sie sind es den Jugendlichen schuldig", so Themessl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004