ARBÖ: April 2012 geht in die Geschichte als teuerster Tankmonat ein

Eurosuper kostete im Schnitt pro Liter 1,503 Euro - 11,40 Euro Mehrkosten gegenüber April 2011

Wien (OTS) - Der Monat April geht schon jetzt in die Geschichte
ein, ist man beim ARBÖ überzeugt, denn noch nie war Eurosuper im Schnitt teurer. "Diesen Monat kostete Eurosuper bis dato an den österreichischen Zapfsäulen 1,503 Euro pro Liter im Schnitt", so ARBÖ-Sprecher Tom Woitsch.

Als besonders gravierend für Österreichs Autofahrerinnen und Autofahrer stellte sich Montag, der 16. April heraus. "An diesem Tag kostete Eurosuper im Schnitt 1,526 Euro pro Liter - das ist einsamer Rekord", so der ARBÖ-Experte. Verglichen mit den Preisen vom April 2011, kostete Eurosuper diesen Monat - ein Jahr später - um 10,3 Cent pro Liter mehr. Letztes Jahr kostete der Liter Benzin im Monatsdurchschnitt 1,400 Euro. "Aufgerechnet auf eine Tankfüllung von 55 Litern sind das Mehrkosten von 5,70 Euro. Bei zwei Tankvorgängen im Monat also ganze 11,40 Euro an Mehrkosten pro Pkw", rechnet Woitsch vor.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 891 21-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002