Neues Volksblatt: "Darüber reden" von Markus EBERT

Ausgabe vom 20. April 2012

Linz (OTS) - Michael Spindelegger beendet heute sein erstes Jahr
als ÖVP-Vizekanzler in der Koalition mit der SPÖ. Er wird sich bei der VOLKSBLATT-Telefonstunde heute Nachmittag wohl auch besorgte Fragen von Parteimitgliedern anhören müssen, er wird Kritik zu hören bekommen, an der Performance der Bundes-ÖVP im allgemeinen und an der Bundespolitik im besonderen, aber Spindelegger hat am VOLKSBLATT-Telefon eine Chance, die man ihm dieser Tage anderswo nicht gibt: Er kann seine Argumente ausbreiten und persönliche Überzeugungsarbeit leisten. In der ZIB-2 am Mittwochabend etwa durfte er nur wenig sagen über Erfolge, die er in seinem ersten, zugegeben durchwachsenen Jahr an der ÖVP-Spitze auch sieht. Da wollte man hauptsächlich Schadensfeststellung betreiben. Dass man als Kronzeugen dafür, was die ÖVP falsch macht und wie sie es besser machen soll, den seit 20 Jahren politisch pensionierten Bernd Schilcher und den überregional erfolglosen Fritz Dinkhauser aufbietet, ist ärgerlich. "Das ist ein Erfolg, reden wir ihn nicht klein", sagte Finanzministerin Maria Fekter gestern über das Abkommen mit der Schweiz. Die Sanierung der Staatsfinanzen ist ein Kernthema der ÖVP, jeder Schritt weg vom Defizit ist tatsächlich ein Erfolg. Und darüber wird zu reden sein, heute, morgen und übermorgen wieder.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001