FPÖ-Unterreiner: Aufnahmeverfahren an Universitäten neu überdenken

Frauen einfach besser zu beurteilen ist nicht fair

Wien (OTS) - Die Gleichbehandlungssprecherin der FPÖ, NAbg. Mag. Heidemarie Unterreiner sieht in einer bevorzugten Leistungsbeurteilung von Frauen gegenüber Männern - wie es kolportiert bei Aufnahmeprüfungen an der Medizinischen Universität Wien geschehen soll - ein unfaires Vorgehen gegenüber den männlichen Bewerbern. "Das ist nicht Ordnung", so Unterreiner, "vielmehr sollte der inhaltliche Umfang der Prüfung insofern beleuchtet werden, ob die Fragestellungen für beide Geschlechter gerecht sind." Zudem sei es kein förderlicher Akt den Frauen gegenüber.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006