Auer: Tierhalteverordnung von Stöger vereinbarungsgemäß unterschrieben

Aufatmen bei Schweinebauern – Familienbetriebe investieren wieder

Wien, 9. März (ÖVP-PK) "Das monatelange Ringen um eine Einigung beim Tierschutz in der Schweinezucht hat letztlich ein glückliches Ende gefunden", freute sich Bauernbund-Präsident Jakob Auer, dass mit der Unterzeichnung der Tierhalteverordnung und der dazugehörigen Fachstellenverordnung durch Gesundheitsminister Alois Stöger wieder Investitionssicherheit bei rund 10.000 bäuerlichen Schweinehaltern eingekehrt ist.****

Heimische Fleischerzeugung und Tierschutz in Einklang gebracht

Die vergangenen Monate der Rechtsunsicherheit, verbunden mit
den Angriffen von Tierschützern, sei für eine ganze Branche nicht nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine schwere psychische Belastung gewesen. "In tausenden Betrieben wäre ein Verbot des Ferkelschutzkorbes der wirtschaftliche Ruin gewesen. Umso mehr war mir eine Lösung dieser Frage ein persönliches Anliegen und umso mehr bin ich froh für die schweinezüchtenden Betriebe, dass mit der jetzigen Regelung wieder in verbesserten Tierschutz investiert werden wird", so Jakob Auer. Die Vereinbarung sieht vor, dass sich Sauen statt bisher 205 hinkünftig 265 Tage frei im Stall bewegen können. Letztlich habe die Vernunft gesiegt und auch Gesundheitsminister Alois Stöger habe richtig erkannt und verantwortungsvoll gehandelt, dass Tierschutz und heimische Fleischerzeugung weitgehend ein Einklang zu bringen sind. "Konsumenten und Konsumentinnen werden also auch in Zukunft österreichisches Schweinefleisch aus bäuerlicher Produktion in den Regalen finden", zeigte sich Bauernbund-Präsident Jakob Auer über die erzielte Einigung erleichtert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Salzburger
Bauernbund Österreich, Brucknerstraße 6/3, 1040 Wien,
www.bauernbund.at, ZVR-Zahl: 882814846
Tel.: +43 1 5058173-28, Mobil: +43 699 1810 1805, E-Mail:
a.salzburger@bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004