Untersuchungsausschuss lädt ehemalige Minister Strasser und Reichhold Weitere Auskunftspersonen: Sundt, Pribil und Nemsic

Wien (PK) - Die Mitglieder des Untersuchungsausschusses zur Klärung von Korruptionsvorwürfen einigten sich gestern Nacht einstimmig bzw. mehrheitlich auf eine umfangreiche Liste von Auskunftspersonen für die nächsten drei Sitzungen.

Demnach sind für den 13. März hinsichtlich des Beweisthemas "Die Wahrnehmung der staatlichen Aufsicht und Kontrolle über die ÖIAG hinsichtlich der anteilig in ihrem Eigentum stehenden Telekom Austria Group sowie deren Beteiligungen ab dem Jahr 2000" der ehemalige Telekom-Chef Heinz Sundt (10.00 Uhr), der Vorstandsdirektor der FMA, Kurt Pribil (12.00 Uhr), und der ehemalige TA-Finanzvorstand Stefano Colombo (14.00 Uhr) geladen.

Am 14. März wollen die Ausschussmitglieder die ehemaligen Minister Ernst Strasser (09.00 Uhr) und Mathias Reichhold (13.00 Uhr) zu diesem Thema befragen. Weitere Auskunftspersonen an diesem Tag sind Heinrich Pecina (11.00 Uhr), Betriebsrat Franz Kusin (15.00 Uhr) und Michael Kollek (17.00 Uhr).

Fortgesetzt wird das Beweisthema am 15. März mit der Einvernahme von Ex-Telekom-Chef Boris Nemsic (09.00 Uhr), der ehemalige Telekom-Aufsichtsrat Erich Gnad (11.00 Uhr), der mittlerweile beurlaubte Public-Affairs-Manager Michael Fischer (12.00 Uhr) sowie Alois Schrems (15.00 Uhr) und Gabriela Ullmann (17.00 Uhr).

Nähere Informationen finden Sie im Kommunique des Ausschusses. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002