Korruptions-Untersuchungsausschuss will Peter Michaelis befragen Für 27.2. auch Einvernahmen von Wittauer, Krenn und Pribil geplant

Wien (PK) - Der Korruptions-Untersuchungsausschuss wird am 27.2.2012 seine Befragungen zum Beweisthema "Direkte Einflussnahme auf die Erarbeitung von Gesetzen und Verordnungen in Ministerien durch die Telekom-Gruppe und damit in Zusammenhang stehende Zahlungen" fortsetzen. Einem einstimmigen Beschluss der Abgeordneten zufolge werden zunächst der ehemalige BZÖ-Abgeordnete Klaus Wittauer (10 Uhr) und der Telekom-Mitarbeiter Andreas Krenn (13.30 Uhr) als Auskunftspersonen geladen.

Danach sollen der ehemalige ÖIAG-Vorstandssprecher Peter Michaelis (15 Uhr) und der Vorstand der Finanzmarktaufsicht Kurt Pribil (16.30 Uhr einvernommen werden, wobei in diesen beiden Fällen der Beweisbeschluss auch die Manipulation von Börsenkursen umfasst. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002