Schultes: Klares Ja zu Biotreibstoffen

ÖVP-Umweltsprecher: Klimafreundlicher Biosprit und Biodiesel reduzieren Abhängigkeit von fossilem Öl

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Ein klares Ja zum Einsatz von
Biotreibstoffen" sagte ÖVP-Umweltsprecher Abg. Hermann Schultes heute, Dienstag. "Biosprit macht uns unabhängig - von Preistreibern, von unverlässlichen Energielieferanten, von fossilem Öl. Darüber hinaus trägt Biosprit nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern garantiert auch stabile Spritpreise, die in Österreich gestaltet werden können", so Schultes. Dass daneben die Senkung des Spritverbrauchs sowie die Stärkung energieeffizienter Mobilität wie auch die öffentlichen Verkehrsmittel weitergeführt werden müssen, sei selbstverständlich.

Als wichtigen Schritt in die richtige Richtung bezeichnete der ÖVP-Umweltsprecher in diesem Zusammenhang auch die verstärkte Verwendung von österreichischem Bioethanol. Er bringt im Vergleich zu Benzin nachweislich nur das halbe CO2 in die Luft und verbessert unsere Klimabilanz dauerhaft, auch wenn es von manchen Seiten Querschüsse gebe. Einseitige Studien, die unsere österreichischen Zusammenhänge nicht berücksichtigen und den österreichischen Beitrag zum Klimaschutz außer acht lassen, lesen sich wie Auftragsarbeiten der Öl-Lobby. "So können wir den ständigen Verunsicherungen der Öl-Lobby entgegenwirken. Für uns gilt: Raus aus fossilem Öl und her mit sauberer Energie. So können wir nicht nur den Selbstversorgungsgrad erhöhen und regionale Wertschöpfung schaffen, sondern gleichzeitig auch die Versorgungssicherheit für die Konsumenten sicherstellen."

Schultes: "Dass als ein Nebenprodukt der Ethanolproduktion hochwertiges, dabei GVO- freies Eiweißfutter gewonnen wird, reduziert den Import von Soja aus Brasilien und schützt Natur und Klima. Das verbessert die österreichische CO2 Bilanz ein weiteres Mal."

Im Verkehrsbereich sind wir von den angestrebten Klimazielen meilenweit entfernt. "Biotreibstoffe bringen nicht nur Vorteile für die Eigenversorgung mit Energie, sondern auch für die CO2-Bilanz im Straßenverkehr, dem Bereich mit dem größten Wachstum beim CO2-Ausstoß. Als einzige Antwort die Verwendung von Wasserkraftstrom im Eisenbahnverkehr dem Straßenverkehr gutzuschreiben, ist schon ein tiefer Griff in unsere alpenländische Trickkiste. Biosprit in Österreich ist nachgewiesen nachhaltig und ein Schritt auf dem Weg zur angestrebten Energieautarkie Österreichs", so Schultes abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002