Neue Sternevergabe für Appartements u. Ferienhäuser schafft mehr Transparenz

WKÖ-Ennemoser: "Neue Richtlinien schaffen win-win-Situation für Hotelier und Gast - Anpassung an Umstellung der offiziellen Hotelklassifizierung erfolgreich geglückt!"

Wien (OTS/PWK086) - Die rund 500 Appartements und Ferienhäuser
mit offiziellen Sternen in Österreich werden ab sofort nach einem neuen Sternesystem klassifiziert. In Anlehnung an die erfolgreiche Umstellung der offiziellen Hotelklassifizierung im Rahmen der Hotelstars Union - der europäischen Vereinigung der Hotelverbände -Anfang 2010, folgt nun eine Angleichung der Sternevergabe bei Appartements und Ferienhäusern.

Ennemoser: Neuer Kriterienkatalog punktet als Planungsunterlage u.Qualitätshandbuch

Für Klaus Ennemoser, Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), liegen die Vorteile auf der Hand:
"Weg vom K.O. hin zum O.K.!" Das optimierte Punktesystem kombiniere, so Ennemoser, Pflicht und Kür; es schafft Transparenz und Berechenbarkeit für Hotelier und Gast. "Der neue Kriterienkatalog eignet sich hervorragend als Planungsunterlage für Um- oder Neubauten und punktet als ideales Qualitätshandbuch für den Betrieb von Appartements und Ferienhäusern", betont der Sprecher der heimischen Hotellerie in der WKÖ. Die nunmehr gelungene Ausdehnung des bereits bewährten neuen Regelwerks auf Appartements und Ferienhäusern sieht er als Beweis dafür, dass man auch international am richtigen Weg sei.

Der neue Katalog trägt den Besonderheiten bei Appartements und Ferienhäusern Rechnung. Auf www.hotelsterne.at stehen die neuen Richtlinien zum Download zur Verfügung. Für Appartements und Ferienhäuser sind vier Sternekategorien vorgesehen. Das Dienstleistungsmerkmal "Superior" fällt naturgemäß weg. Der Kriterienkatalog umfasst 240 Kriterien, von denen etwas weniger als die Hälfte Mindestkriterien sind.

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 18.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,05 Millionen Betten. Mehr als 8.000 Beherbergungsbetriebe sind mit 23.000 geprüften Sternen klassifiziert. Mit 125 Millionen Nächtigungen jährlich legt Österreichs Hotellerie einen wichtigen Grundstein für eine direkte Wertschöpfung im Tourismus von 15,2 Milliarden Euro. Jeder fünfte Vollzeitarbeitsplatz wird im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft generiert. Der aufgrund der Initiative des Fachverbandes gegründeten Hotelstars Union gehören mittlerweile elf europäische Länder an. Der Fachverband Hotellerie führt für 2012 das Generalsekretariat. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
Tel.: (+43) 0590 900-3554
E-Mail: hotels@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004