Wechsel in der Geschäftsführung der Bundessparte Bank und Versicherung der WKÖ

Auf den bisherigen Bundessparten-Geschäftsführer Herbert Pichler folgt dessen Stellvertreter Franz Rudorfer

Wien (OTS/PWK083) - Nach mehr als 26 Jahren erfolgreicher
Tätigkeit als Geschäftsführer der Bundessparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) scheidet Dr. Herbert Pichler mit Ende 2012 aus dieser Funktion aus. Auf Pichler folgt dessen derzeitiger Stellvertreter, Dr. Franz Rudorfer, der bereits bisher wesentlich zur erfolgreichen Arbeit der Bundessparte beigetragen hat. Der gebürtige Oberösterreicher (51) und Doktor der Rechtswissenschaften wird die operative Leitung Mitte des Jahres übernehmen. Die Entscheidung für Rudorfer als Nachfolger Pichlers ist ein Signal für Kontinuität und wurde im Einvernehmen mit der Bundessparte getroffen.

Rudorfer, der u.a. während seines Studiums vier Jahre lang Assistent an der Johannes-Kepler-Universität in Linz war, ist seit 1987 in der Bundessparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Österreich tätig. Dabei wirkte und wirkt er an zentralen Projekten mit, wie etwa der Umsetzung von Basel II und den laufenden Arbeiten zu Basel III, der Neugestaltung des rechtlichen Rahmens für das Wertpapiergeschäft (MiFID) sowie bei den Vorbereitungen auf den einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum (SEPA).

"Wir leben in einer herausfordernden Zeit, die aber auch Chancen bietet. Ich freue mich, meine Erfahrung, mein Wissen und meine Fähigkeiten für die zur Bundessparte gehörenden zentralen Wirtschaftsbereiche - Banken, Versicherungen, Pensionskassen sowie den Glücksspielbereich - einbringen zu können", so Rudorfer. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Bank und Versicherung
Tel.: 05 90 900-3131
E-Mail: bsbv@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001