Kneifel: Ernennung des Donau Limes zum Weltkulturerbe soll zu erfolgreichem Abschluss geführt werden

Fraktionsvorsitzender der ÖVP-Bundesräte erinnert an einstimmige Entschließung aus 2007

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Vor wenigen Jahren wurde die ehemalige Limes-Nordgrenze des Römischen Reiches von Großbritannien bis Bayern von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Obwohl die Donau zur Zeit des Römischen Reiches auch in den Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich und Wien diese Funktion als Nordgrenze des Römischen Reiches erfüllt hat, wurde die österreichische Donau noch nicht bei der UNESCO für diese Prädikatisierung eingereicht, beklagte heute, heute, Donnerstag, der Fraktionsvorsitzende der ÖVP-Bundesräte Gottfried Kneifel in der Debatte über den Kulturbericht 2010 in der Sitzung des Bundesrates. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an eine einstimmige Entschließung des Bundesrats am 20. Juli 2007, welche zum Ziel hatte, den Donau Limes zum Weltkulturerbe zu ernennen.

"Alle Fraktionen standen hinter diesem Thema", hob der ÖVP-Bundesrat hervor, dass es auch bereits zwei parlamentarische Anfragen über den Verlauf dieses Prozesses an die Kulturministerin gegeben habe. Der damalige Antrag sollte auch gemeinsam zu einem erfolgreichen Ende geführt werden, appellierte Kneifel an die Kulturministerin.

Alle drei betroffenen Bundesländer stünden geschlossen hinter diesem Vorhaben und hätten sich in Manifesten und Verträgen mehrmals zu diesem Anliegen bekannt, so Kneifel, der in diesem Zusammenhang auf die wissenschaftlichen, kulturellen, touristischen und wirtschaftlichen Chancen verwies. Es sei dies auch eine Möglichkeit, Europa erlebbar zu machen.

Es gehe aber auch darum, aus der ursprünglich militärischen Anlage Limes ein "Friedensdenkmal für Europa" zu machen. "Damit soll ständig an den Frieden erinnert und durch konkrete Aktionen die Friedensidee erlebbar, nachvollziehbar und deutlich gemacht werden", schloss Kneifel.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009