Jarolim: Amon soll Vorwürfe konkretisieren und belegen

Wien (OTS/SK) - =

Als "unseriösen Versuch von der laufenden
Aufdeckung der Korruptionsvorwürfe rund um die Telekom und EX-Verkehrsminister Gorbach aus der blau-schwarzen Regierungszeit abzulenken", kritisierte SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim am Mittwoch die Pauschalverdächtigungen in Richtung des BMVIT, die ÖVP-Abgeordneter Werner Amon heute neuerlich ausgesprochen hat. Jarolim fordert Amon gegenüber dem SPÖ-Pressedienst auf, auch aufgrund des großen öffentlichen Interesses das hier bestehe, umgehend zu konkretisieren, was er genau meint. "Ich gehe davon aus, dass Amon die Vorwürfe belegt, oder andernfalls seine Scheingefechte einstellt. Im Ausschuss hat er dazu jede Gelgenheit", so Jarolim am Rande des U-Ausschusses am Mittwoch. (Schluss) ****sl/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005