Jetzt Zeichen setzen: mehr Menschen auf der Straße als in der Hofburg

Wien (OTS) - "Wir haben heute ein starkes aber friedliches Zeichen gegen Rassismus, Deutschnationalismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie gesetzt", resümiert das Bündnis. "8.000 bis 10.000 Menschen haben deutlich gemacht, dass rechten Vereinigungen in dieser Gesellschaft kein Raum gegeben werden darf. Ein Vielfaches an Menschen vor, als tanzende Burschenschafter in der Hofburg, können und dürfen nicht überhört werden."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Johanna Griesmayr, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 212
johanna.griesmayr@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0003