Sundance Film Festival 2012 mit bizarrer Klettertour am Grundlsee

Austro-Kurzfilm 'Stick Climbing' aus über 7.600 Bewerbungen in Endauswahl des von Robert Redford gegründeten internationalen Filmfestivals in Utah/USA

Wien (OTS/PWK044) - Der in Österreich finanzierte und gedrehte Kurzfilm 'Stick Climbing' - über einen beschaulichen Dorfspaziergang und bizarre Felsbesteigungen am Grundlsee - nimmt beim internationalen Sundance Film Festival 2012, das von 19. - 29. Jänner in Park City, Utah (USA), stattfindet, in der Kategorie Kurzfilm teil. "Für den diesjährigen Wettbewerb wurden in der Kategorie Kurzfilm 7.675 Werke eingereicht, um 1.200 mehr als im Jahr 2011. Nur 64 Kurzfilme wurden nominiert, darunter auch jener aus Österreich", berichtet Rudolf Thaler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Los Angeles. Österreichs Generalkonsulin Karin Proidl und Wirtschaftsdelegierter Thaler gratulierten Daniel Zimmermann beim Sundance-Screening zu seinem Erfolg.

Der in Wien lebende Künstler und Regisseur Daniel Zimmermann war bei der Filmvorstellung bei vollem Haus dabei und beantwortete Publikumsfragen beim anschließenden Directors' Talk. Daniel Zimmermann, der sich als "Sklave seiner eigenen Kreativität" sieht, hat drei weitere Projekte in Planung, darunter die Reise eines Baumes von Österreich nach Brasilien. Wien sieht Zimmermann als "idealen Platz für die freie Performance Szene". Das Sundance Filmfestival, gegründet von Hollywood-Ikone und Oscar-Preisträger Robert Redford, ist eine weltweit anerkannte Plattform für unabhängige Filmschaffende. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Rudolf Thaler
AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
T +1 310 477 99 88
E losangeles@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003