Amon: Öffentliche Verhandlung des Volksbegehrens "Bildungsinitiative" in besonderem Ausschuss

ÖVP-Bildungssprecher: Zweieinhalb Tage wirklich angemessene Behandlung

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Erfreut zeigte sich heute, Mittwoch, ÖVP-Bildungssprecher Abg. Werner Amon MBA über die Einigung zwischen den Bildungssprechern aller Fraktionen über die parlamentarischen Beratungen des Bildungsvolksbegehrens. "Das Volksbegehren wird an zweieinhalb Tagen in einer öffentlichen Verhandlung beraten. Damit signalisiert der Nationalrat auch, dass ein Volksbegehren als Element der direkten Demokratie sehr ernst genommen wird", so Amon.

Dies sei angesichts der Anzahl der Unterschriften eine wirklich angemessene Behandlung, was für ihn, Amon, als Bildungssprecher wichtig sei, "weil Bildung für uns ein zentrales Zukunftsthema ist, was auch die zahlreichen umgesetzten Reformen der letzten Monate zeigen."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0017