Fachmesse für Denkmalpflege Monumento in Salzburg eröffnet.

Wien (OTS) - Vor zahlreichen BesucherInnen eröffnete Bundesministerin Dr. Claudia Schmied am Donnerstag, dem 12.1.2012, im Messezentrum Salzburg die erstmals in Österreich stattfindende Fachmesse für Denkmalpflege Monumento.

"Das Bewahren und Pflegen unserer Denkmäler, unserer Kultur, ist ein wichtiges Anliegen. Wir alle tragen Verantwortung gegenüber unserer Vergangenheit, genauso wie für künftige Generationen. Um diese Verantwortung wahrnehmen zu können, ist es wesentlich, dass wir alle, die mit diesen Denkmälern leben, uns derer Bedeutung bewusst sind. Daher wird künftig das Vermitteln als zentraler Angelpunkt zu den traditionellen Aufgaben des Denkmalsschutzes: Schützen, Forschen und Pflegen hinzukommen", so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied. Ministerin Schmied wies auch auf die wirtschaftliche Komponente hin:
"Die öffentliche Hand tut gut daran, die Denkmalpflege zu unterstützen. Jede Förderung ruft ein Vielfaches an Beiträgen der Bevölkerung hervor und unterstützt damit die Arbeitsplatzsituation in den ausführenden, meist kleinen und mittleren Unternehmen, erhöht das Steueraufkommen und führt zu externen Effekten etwa im Tourismus."

163 Stände zeigen die Vielfalt der Tätigkeiten, die zur Erhaltung und Restaurierung des kulturellen Erbes erforderlich sind. Von der Holz- und Metallrestaurierung über historische Stoffe, Gartenplanung, Sicherheits- und Gebäudetechnik bis zur Archäologie spannt sich der Bogen. Die Zahl der ausstellenden Klein- und Mittelbetriebe beweist die wirtschaftliche Relevanz der Denkmalpflege in Österreich, die Tätigkeitsfelder für erstklassiges Handwerk eröffnet und damit nachhaltige Wertschöpfung ermöglicht.

Die internationale Relevanz der Messe, an der sich sieben Länder beteiligen, zeigt sich auch am Panel der Eröffnung: neben Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller nahmen der bayrische Ministerialdirigent Toni Schmid und die Landesrätin für Bildung und deutsche Kultur aus Südtirol Dr. Sabina Kaslatter-Mur teil.

Die Messe, die auch ein erstklassiges Vortrags- und Diskussionsprogramm bietet, kann noch bis zum 14. Jänner besucht werden. In Zukunft wird die Fachmesse im 2-Jahres-Rhythmus abgehalten werden; der nächste Termin steht schon fest: es ist der 9.-11.Jänner 2014, wieder in Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ronald Gobiet
Landeskonservator für Salzburg
T: 0676-88325440 / 0662-84834572

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002