Oberhauser zu Kinderimpfungen: Karlsböck verwechselt Datum des Impfstarts mit Geburtsstichtag der zu impfenden Kinder

Kritik an "widerlichen Formulierungen" des FPÖ-Ärztesprechers

Wien (OTS/SK) - Die Umstellung auf das neue Kinderimpfkonzept -
also dessen Erweiterung um gratis Meningokokken- und Pneumokokkenimpfungen - erfolgt ab Februar 2012. Das stellte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ klar. "Alle Kleinkinder, die nach dem 1. September 2011 geboren worden sind, werden ab Februar 2012 gratis gegen Pneumokokken geimpft - nicht wie bisher nur die Hochrisikokinder", erklärte Oberhauser. "FPÖ-Ärztesprecher Karlsböck hat den Geburtsstichtag offensichtlich mit dem Einführungsdatum der neuen Impfungen verwechselt", kritisiert die SPÖ-Gesundheitssprecherin. "Ganz abgesehen von den widerlichen Formulierungen in Karlsböcks Presseaussendung sind seine Aussagen auch inhaltlich von Ahnungslosigkeit gekennzeichnet." ****

"Weiters wird mit dem Impfkonzept 2012 eine 'Meningokokken-Impfung neu' im 12. Lebensjahr in das Kinderimpfkonzept aufgenommen", erläutert die SPÖ-Gesundheitssprecherin. Demnach wird ab dem kommenden Sommersemester im Rahmen der Schulimpfungen die 6. Schulstufe geimpft. "Die Eltern können sich darauf verlassen, dass ihre Kinder diese Impfungen gratis erhalten", verspricht Oberhauser.

Alle Infos zu den neuen Kinderimpfungen sind auf der Webseite des Gesundheitsministeriums unter www.bmg.gv.at veröffentlicht. Alle Ärzte und Apotheker erhielten vom Gesundheitsministerium bereits Ende 2011 umfassende Informationen zu den neuen Impfungen. (Schluss) bj/ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002