Samariterbund Kärnten in die LAWZ integriert

Die Rettungshundestaffel des Kärntner Samariterbundes nun auch in Landesalarm- und Warnzentrale eingebunden

Villach (OTS) - In der Kärntner Landesregierung wurde gestern im Beisein des Landeshauptmann-Stellvertreters DI Uwe Scheuch und des Landesfeuerwehrkommandanten LBD Josef Meschik der Vertrag mit der Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) Kärnten unterzeichnet. Die Rettungshundestaffel des Samariterbundes Kärnten ist nun voll im Einsatzplan der LAWZ integriert.

Zudem wurde dem Samariterbund von Landeshauptmann-Stellvertreter DI Uwe Scheuch das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappens verliehen. Die Verleihung des Kärntner Landeswappens erfolgte nach einstimmigem Beschluss der Kärntner Landesregierung auf Basis der besonderen Leistungen des Samariterbundes für das Land Kärnten.

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Öffentlichkeitsarbeit
Martina Vitek
Tel.: +43 1 89 145 227
martina.vitek@samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001