Von 5.-7. Dezember 2011 findet im Hotel Intercontinental in Wien die "European Inter-Religious Conference on the Family" statt.

Wien (OTS) - Vertreter dreier Religionen werden sich zwei Tage zu diesem Thema austauschen, was als Fortschritt im Dialog und als eine Auszeichnung für Wien und die Jüdische Gemeinde gesehen werden kann.

An der Konferenz nehmen Vertreter der Russisch-Orthodoxen Kirche, geführt von H.E. Metropolitan Hilaron von Volokolamsk, der Katholischen Kirche unter der Führung von S.E. Kardinal Schönborn und der Konferenz der Europäischen Rabbiner unter der Leitung des Oberrabbiners von Moskau, Rabbiner Goldschmidt, sowie der "Appeal of Conscience Foundation", geleitet von Rabbiner Arthur Schneier, teil.

In mehreren Plenarsitzungen unter den Titeln: Familie und religiöse Gemeinschaft, Familie in der europäischen Gesetzgebung, und Sexualmoral, Kinder-Elternbeziehungen, wird über anstehende Probleme diskutiert werden.

Als Gastgeber fungiert die Israelitische Kultusgemeinde Wien.

Am 7. Dezember um 11 h ist eine Pressekonferenz im Hotel Intercontinental vorgesehen.

Rückfragen & Kontakt:

Phillip Carmel, International Relations Director of the Conference of European Rabbis
Tel: +32 (0) 2 640 2019
Fax: +32 (0) 2 640 80 84
E-mail: director@lo-tishkach.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001