Hunger in Ostafrika - "Zeit zu teilen"

UNICEF-Weihnachtsappell für die Kinder am Horn von Afrika

Wien (OTS) - Mit seiner diesjährigen Weihnachtsaktion ruft UNICEF Österreich dringend zu Spenden für die Kinder in den Hungergebieten Ostafrikas auf. Trotz massiver internationaler Hilfe herrscht in drei Regionen Somalias weiter offiziell eine Hungersnot. Mehr als jedes dritte Kind dort ist in akuter Gefahr.

In den Krisenregionen in Kenia, Somalia, Äthiopien und Dschibuti sind immer noch schätzungsweise 320.000 Kinder so stark mangelernährt, dass sie die kommenden Monate ohne Hilfe von außen nicht überstehen können.

UNICEF führt am Horn von Afrika eine große Hilfsoperation durch und ist in den betroffenen Ländern der wichtigste Versorger mit therapeutischer Nahrung. Über eine Million Kinder haben schon Hilfe von UNICEF erhalten. Diese Nothilfe muss bis weit in das kommende Jahr fortgesetzt werden. UNICEF ruft dazu auf, alles dafür zu tun, um die Katastrophe in Ostafrika zu stoppen, bevor es zu spät ist. Es ist Zeit zu teilen.

Mit 36 Euro kann ein Kinderleben gerettet werden. Denn mit 36 Euro spendet man eine vierwöchige Therapie mit Erdnusspaste für ein schwer mangelernährtes Kind.

UNICEF Österreich bittet dringend um Spenden für die Kinder am Horn von Afrika!

  • PSK 15 16 500, BLZ 60.000 Stichwort: Kinder Horn von Afrika
  • Online Spenden unter www.unicef.at/spenden
  • Spenden per SMS: Schicken Sie ein SMS mit "DÜRRE" und dem Spendenbetrag an die Nummer 0699 15 05 6000. (zwischen 1 und 70 Euro, nur ganze Zahlen)

Informationen zur Krise in Ostafrika und zur UNICEF-Hilfe auf unserer Sonderseite http://www.unicef.at/notfall-horn-von-afrika.html

Rückfragen & Kontakt:

UNICEF Österreich
Mag. Sylvia Trsek,
Tel: 01/ /879 21 91-40 bzw. 0699 13 22 23 91
E-Mail: trsek@unicef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UCE0001