Leichtfried: Josef Weidenholzer ab Dezember im EU-Parlament - Sozialpolitik-Experte verstärkt SPÖ-EU-Team

Belgien hat Ratifikationsurkunde hinterlegt- Letzte Hürde für neue Abgeordnete genommen

Wien (OTS/SK) - "Gestern Abend erfolgte die Hinterlegung der Ratifikationsurkunde zum Protokoll Nummer 36 des Vertrags von Lissabon durch Belgien. Somit ist der Weg für die neuen EU-Abgeordneten frei", so der Delegationsleiter der SPÖ-EU-Abgeordneten, Jörg Leichtfried, am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Die SPÖ wird künftig mit fünf Mandataren vertreten sein. Ich freue mich, Volkshilfepräsident Josef Weidenholzer im Dezember in Straßburg begrüßen zu dürfen", sagt Leichtfried. "Mit Weidenholzer wird unser Team von einem anerkannten Sozialpolitik-Experten verstärkt. Seine konstruktive Mitarbeit wird dazu beitragen, die Forderungen der Sozialdemokratie auf europäischer Ebene noch besser umsetzen zu können." Weidenholzer wird Mitglied im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE). ****

Der zukünftige SPÖ-EU-Mandatar Josef Weidenholzer betont: "Das europäische Projekt ist wirtschaftlich und politisch in einer ernsten Situation. Die gegenwärtige Krise stellt eine historische Herausforderung dar. Wir brauchen mehr Europa. Wir brauchen ein soziales Europa und wir brauchen ein Europa, das die Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellt. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, meine langjährige Erfahrung einzubringen." (Schluss) ah/mp

Rückfragehinweis: Sabine Weinberger, SPÖ-EU-Delegation, Tel.: 0043 1 40110 3612, e-mail: sabine.weinberger@spoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004