ÖBB-Konzernbetriebsrat: Roman Hebenstreit einstimmig für Haberzettl-Nachfolge vorgeschlagen

Wien (OTS/vida/ÖGB) - Das Präsidium des ÖBB-Konzernbetriebsrats hat heute, Donnerstag Abend, in einer außerordentlichen Sitzung einstimmig Roman Hebenstreit für die Wahl zum neuen Vorsitzenden des ÖBB-Konzernbetriebsrats in der Vollversammlung der ÖBB-Konzernvertretung am 22. November 2011 empfohlen. ****

Hebenstreit, derzeit Zentralbetriebsratsvorsitzender der ÖBB Produktion GmbH, wurde damit als Nachfolger von Wilhelm Haberzettl in dieser Funktion vorgeschlagen. Wer Haberzettl in seinen Gewerkschaftsfunktionen nachfolgt, wird in den kommenden Wochen durch die zuständigen Gremien der Gewerkschaft vida entschieden.

Der Steirer Roman Hebenstreit, Jahrgang 1971, ist von Beruf ÖBB-Lokführer und seit 2005 Mitglied des ÖBB-Konzernbetriebsrats. In der Gewerkschaft vida ist Hebenstreit Sprecher der Plattform Lokfahrdienst.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261
Mobil: 0664/61 45 733
Internet: www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007