Klikovits rät Darabos: Verdacht des Postenschachers rasch aufklären

ÖVP-Wehrsprecher: Minister braucht gute Argumente

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Ich rate Verteidigungsminister Darabos, in seinem eigenen Interesse die aufgetauchten Vorwürfe bezüglich Postenschacher rasch aufzuklären. Wenn an der Geschichte nichts dran ist, sollte er das zur eigenen Reputation schnell darstellen. Wenn etwas dran ist, sollte er sich gute Argumente einfallen lassen. Das erklärte ÖVP-Wehrsprecher Abg. Oswald Klikovits heute, Mittwoch, zu den jüngst aufgetauchten Verdächtigungen bezüglich Postenschacher für den Sohn eines SPÖ-Bürgermeisters.

"Der Minister muss es sich selbst zuschreiben, dass er in dieser Sache in Verdacht gerät, wurde er doch heuer schon einmal rechtskräftig verurteilt, dass er in genau dieser Abteilung Materialstab Luft einen SPÖ-Kandidaten rechtswidrig auf den Posten des Abteilungsleiters gehievt hatte. Die Republik wurde aufgrund der rechtswidrigen Entscheidung des Ministers in dieser Sache sogar verpflichtet, dem unterlegenen Kandidaten Schadenersatz zu zahlen", erinnert sich Klikovits. "Und nun wieder ein ähnlich gelegener Fall in der selben Abteilung. Kann das Zufall sein? Wir bitten um Aufklärung, Herr Minister!"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006