FPÖ-Hofer: Bahn: Österreich-Ticket endlich umsetzen

Wien (OTS) - "Was die Schweiz zusammen bringt, muss auch in Österreich zu schaffen sein", erneuerte der freiheitliche Vizeparteichef NAbg. Norbert Hofer seine Forderung nach einem einheitlichen "Österreich-Ticket", welches die Nutzung sämtlicher öffentlicher Verkehrsmittel einschließt.

Eine derartige Jahresnetzkarte für alle Öffis, wäre geeignet viele Bürger zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen, zumal diese sozial verträglich gestaltet werden solle, zeigte sich Hofer überzeugt. "Dies wäre besonders auch aus Sicht des Umweltschutzes zu begrüßen", so Hofer.

Es sei höchste Zeit sich vom Österreichischen Kantönli-Denken zu verabschieden und sich an der Schweiz ein Vorbild zu nehmen, die (trotz Kantonen) bereits seit Jahren eine von mittlerweile 320.000 Menschen genutzte Jahreskarte anbiete, so Hofer. "Das Argument, dass es in Österreich zu wenige Menschen gibt, die dieses Angebot annehmen, würde sich in der Sekunde in Luft auflösen, in der dieses Ticket tatsächlich verfügbar ist", zeigte sich Hofer von der Notwendigkeit eines "Österreich-Tickets" überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006