Die Dialoggespräche zwischen GPA-djp und der XXXLutz-Firmengruppe mit gemeinsamen Ergebnissen abgeschlossen

Wien (OTS/ÖGB/GPA-djp/XXXLUTZ) - Von der Dialogplattform, die im Februar 2011 zwischen VertreterInnen der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und der XXXLutz Geschäftsleitung eingerichtet wurde, gibt es sehr Erfreuliches zu berichten:

In mehreren konstruktiven Gesprächen konnte weitgehend Einigkeit erzielt werden. Ziel der Dialogplattform war es, alle Arbeitsrechtsbereiche bei XXXLutz einer Art von "Qualitätscheck" zu unterziehen und alle Rechte und Pflichten der ArbeitnehmerInnen zu definieren.

Einigkeit bestand von Anfang an betreffend einem klarem und kategorischem NEIN zur Sonntagsöffnung, die immer wieder von anderen Handelsketten und Shoppingcenterbetreibern gefordert wird:
Sowohl XXXLutz als auch die GPA-djp sind sich einig, dass Sonntagsarbeit nicht im Sinne der Beschäftigten ist und gemeinsam alles unternommen werden muss, den Sonntag für die Beschäftigten arbeitsfrei zu halten.

Die anderen besprochenen Themen waren sehr umfangreich: Es ging z.B. um die Textierung der Dienstverträge, die Einreihung in die Beschäftigungsgruppen, die Provisionen (Vorschussbezüge) der VerkäuferInnen oder den Einsatz von Kosten für Leumundszeugnisse. Für die VerkäuferInnen wird eine Deckungsrechnung eingeführt, die halbjährlich die Übereinstimmung zwischen Provisionsbezug und kollektivvertraglichem Bezug herstellt.

Die zuletzt von Seiten der GPA-djp beim OGH für den gesamten Handel erreichte Kollektivvertragseinstufung von LadenkassiererInnen , die nunmehr in der Beschäftigungsgruppe 3 einzuordnen sind, wurde ebenso geklärt und wird umgesetzt.

"Alle Themen wurden einvernehmlich abgehakt. Die Dialogplattform war ein schönes Beispiel für die erfolgreiche österreichische Sozialpartnerschaft. Für zukünftige Fragen und Anliegen wird man sich weiterhin regelmäßig treffen, um zu gemeinsamen Lösungen zu kommen", betonen XXXLutz Unternehmenssprecher Mag. Thomas Saliger und GPA-djp Vorsitzender Wolfgang Katzian abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Saliger
Unternehmensprecher der XXXLutz Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 111 100-374
Fax: +43 (0) 50 111 100-270
M.: +43 (0) 664 6252-374
E-mail: sal@lutz.at

Mag. Martin Panholzer
GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002