LH Dörfler: Nächster Ortstafelschritt wurde gesetzt

Aufstellung der zweisprachigen Ortstafeln in St. Johann im Rosental, Frög und Hart

Klagenfurt (OTS/LPD) - Nach der großen Festveranstaltung im Klagenfurter Landhaus und der Aufstellung der zweisprachigen Ortstafeln in Bad Eisenkappel und Sittersdorf erfolgte heute, Donnerstag, der zweite Schritt. Landeshauptmann Gerhard Dörfler stellte mit den Bürgermeistern die Ortstafeln in St. Johann im Rosental/Sentjanz v Rozu, Frög/Breg und Hart/Locilo auf.

In Frög fand aus diesem Anlass ein kleiner Festakt statt, an dem zur Freude des Landeshauptmannes viele Jugendliche teilnahmen. "Nach 56 Jahren des Hin und Her haben wir eine neue Qualität der unverkrampften Zeit", so Dörfler. Er freue sich, dass auch die Regierung in Laibach die Ortstafellösung mittrage, was durch die Anwesenheit von Ministerpräsident Borut Pahor und Minister Bostjan Zeks beim Festakt unterstrichen wurde. Nun könne man im Land gemeinsam an der Zukunft arbeiten und im Miteinander auch den jungen Menschen ein Vorbild sein.

Dörfler freute sich besonders über die positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung. "Ich bin aber erstaunt, dass es innerhalb der Volksgruppe bezüglich Schreibweisen offene Fragen gibt." Der Landeshauptmann schlägt daher vor, dass die Slowenenvertreter Valentin Inzko, Bernard Sadovnik und Marjan Sturm die Information weitergeben, dass die slowenische Schreibweise der Ortsnamen im Bundeskanzleramt durch mehrere Gutachter und unter Einbeziehung von Experten der Volksgruppe festgelegt wurde. Sie ist dann auch in das Volksgruppengesetz im Verfassungsrang eingeflossen. Daher sind die Kärntner Behörden an diese Schreibweise gebunden.

Bei der Ortstafelaufstellung in Frög sprach auch Roseggs Bürgermeister Franz Richau. Er dankte dem Landeshauptmann und Staatssekretär Josef Ostermayer für den großartigen Erfolg für Kärnten. "Wir bewegen uns in ein neues Jahrzehnt." In St. Johann im Rosental waren die Feistritzer Bürgermeisterin Sonya Feinig und Gemeindevorstand Willi Moschitz, in Hart der Arnoldsteiner Bürgermeister Erich Kessler anwesend. Dörfler dankte den Bürgermeistern für ihre Mitarbeit bei der Ortstafellösung. An alle betroffenen Gemeindechefs appellierte er, die Aufstellung der in ihrem Verantwortungsbereich liegenden Tafeln zügig umzusetzen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001