ARBÖ: Gewinner des ARBÖ-Wettbewerbes "lost in creativity" gekürt

Oberösterreichinnen, Tiroler und Niederösterreicherin sind die Kreativsten

Wien (OTS) - Über 150 Mädels und Burschen haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und beim ARBÖ-Wettbewerb "lost in creativity" mitgemacht. Mit Videoclips, Plakaten, Comics, Fotos oder Werbespots wurde versucht, den ARBÖ im Themenkreis Mobilität, Sicherheit und Verkehr in Szene zu setzen. Grenzen wurde dabei keine gesetzt. Nun wurden die Gewinner gekürt.

Auf dem 1.Platz des "Siegerpodestes" steht ein "Kreativteam" aus Oberösterreich: Alexandra Holzinger, Jacqueline Hartl, Jennifer Kemetmüller, Verena Gabriel, Sabine Beck, haben mit dem Video "Das Leben ist ein Spaß - selbst beim Spaß passieren Unfälle" mit Neonfarben und im Stop-Motion-Technik den ARBÖ fetzig in Szene gesetzt. Sie freuen sich über den Hauptgewinn in der Höhe von 500 Euro.

Den 2. Platz erreichte Guido Brandauer aus Tirol. Er freut sich über 300 Euro für sein Werbefoto, auf dem sich zwei verrostete Oldtimer unterhalten: "Ach, hätte es den ARBÖ doch schon früher gegeben", sagt Oldtimer eins und Oldtimer Nummer zwei antwortet: "Du sagst es, dann wären wir jetzt nicht in so einer misslichen Lage."

Auf den 3. Platz beamte sich Melanie Liebhart aus Niederösterreich mit einem Blick in die Zukunft, wo der ARBÖ-Pannendienst in einem UFO zur Hilfe eilt. Für diese kreativ-außerirdische Idee gibt's 200 Euro.

Die Werke der Gewinnerinnen und Gewinner stehen via www.arboe.at zur Ansicht bereit.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 891 21-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001