Muchitsch: Wichtiger Schritt für wirksame Kontrollen gegen Lohn- und Sozialdumping

Unmoralische Unternehmer müssen sich künftig noch wärmer anziehen

Wien (OTS/SK) - Für SPÖ-Abgeordneten Beppo Muchitsch stehen heute mehrere bedeutende Entscheidungen, die für den einzelnen Arbeitnehmer wesentliche Verbesserungen beinhalten, auf der Tagesordnung im Nationalrat. So ist das neben der Pflegegeldreform die Regelung für eine dauerhafte Steuerbefreiung von Auslandsmontagen. Weiters die Baustellendatenbank, die eine Verbesserung der Kontrolle auf Baustellen darstellt und eine wesentliche Maßnahme gegen Sozial- und Lohndumping ist. "In Zukunft müssen sich all jene noch wärmer anziehen, die versuchen mit Lohn- und Sozialdumping und somit mit unmoralischen Angeboten zu Aufträgen zu kommen", so Muchitsch am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Mit den Maßnahmen gegen Lohn- und Sozialdumping, der Einführung eines österreichweiten Baustellenkatasters und gesetzlich geregelten weiteren effizienten Kontrollmöglichkeiten setzt Sozialminister Rudolf Hundsdorfer einen wichtigen Schritt für die Arbeitnehmer auf Baustellen. "Positiv ist auch, dass in den ersten beiden Monaten seit der Arbeitsmarktöffnung die bestehenden Kontrolleinrichtungen und Organe bis dato ausreichen. Sämtlichen Hinweisen aus der Bevölkerung konnte nachgegangen und diese somit kontrolliert werden", so Muchitsch und weiter: "um auch in Zukunft einen fairen und gerechten Wettbewerb bestmöglich zu erreichen, müssen wir bei Verdacht auf Lohn- und Sozialdumping hin- und nicht wegschauen". (Schluss) tt/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006