Kritische AK-Tests zeigen Wirkung: Deutliche Qualitätsverbesserungen bei Grillfleisch

Linz (OTS) - Die häufigen Beanstandungen der letzten Jahre zeigen nun deutlich Wirkung: Beim aktuellen Grillfleisch-Test der Arbeiterkammer wird dem Grillgut aus dem Handel ein durchwegs positives Zeugnis ausgestellt. Noch im Jahr 2009 waren nur 40 Prozent des untersuchten Fleisches einwandfrei, im vergangenen Jahr immerhin schon 63 Prozent und heuer bereits 90 Prozent.

Die AK-Konsumenteninformation zog in acht Filialen der marktstärksten Lebensmittelhändler insgesamt 21 Stichproben von mariniertem Schweinefleisch, von gewürzten Geflügelteilen und von Cevapcici. Die Proben wurden unmittelbar nach dem Kauf unter Einhaltung der Kühlkette in das Labor gebracht und dort mikrobiologisch, sensorisch sowie chemisch-physikalisch analysiert. Grundlage der Beurteilung waren das Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz sowie die berechtigte Verbrauchererwartung.

Die Ergebnisse im Detail:

- Bei grillfertig gewürztem Schweinefleisch konnten alle neun untersuchten Proben als einwandfrei bewertet werden.

- Von den sechs Proben von grillfertig gewürztem Faschiertem (Cevapcici) wurden fünf für einwandfrei befunden. Bei einer Probe wurden sehr deutliche sensorische Mängel und stark erhöhte Keimzahlen festgestellt - sie wurde daher im Sinne des Lebensmittelsicherheits-und Verbraucherschutzgesetztes als für den menschlichen Verzehr ungeeignet beurteilt. Eine Gesundheitsgefährdung ist jedoch auch durch Verzehr dieser Probe nicht zu erwarten.

- Von sechs grillfertig gewürzten Geflügelfleischproben konnten fünf als einwandfrei eingestuft werden. Bei einer der untersuchten Proben wurden infektiöse Krankheitserreger der Gattung "Salmonella" gefunden. Dennoch war diese Probe entsprechend dem Lebensmittelsicherheits- und Verbraucher-schutzgesetz und unter der Voraussetzung, dass sie vollständig durchgegart wird, als "sicher" zu beurteilen. Denn durch das Grillen bzw. Braten werden diese Erreger abgetötet. Zusätzlich war auf der Verpackung die entsprechende Warnung "vor dem Verzehr vollständig garen" angebracht.

Qualitätsverbesserung durch Verbesserung der Kühllagerung
Bis auf einen Ausreißer, bei dem schon beim Kauf eine Temperatur von über plus 12 Grad C gemessen wurde, befanden sich fast alle Proben in einem akzeptablen Temperaturbereich. Nach wie vor wurden zwar viele der getesteten Produkte im Handel noch immer über den auf den Etiketten angegebenen Idealtemperaturen gelagert, die Überschreitungen waren aber im Vergleich zu den Untersuchungen in den Vorjahren nicht sehr hoch.

Tipps für ein ungetrübtes Grillvergnügen
Info und Tipps zum Grillen gibt es auf der Homepage www.ak-konsumenten-info.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. (FH) Wolfgang Spitzbart
Tel.: (0732) 6906-2186
wolfgang.spitzbart@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001