ERINNERUNGSAVISO - "Krebsgefahr: Die Einstufung der WHO über die Gefahren von Handys und die '10 Forderungen der Ärztekammer'"

Wien (OTS) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Handystrahlung untersucht und der Gefahrenkategorie 2B zugeordnet. Das bedeutet, dass Handys möglicherweise krebserregend sind.

Welche Konsequenzen aus dieser Kategorisierung gezogen werden müssen und welche "10 Forderungen an Politik, Medien und Industrie" die Wiener Ärztekammer stellt, präsentieren wir Ihnen im Rahmen einer Pressekonferenz:

Zeit: Donnerstag, 9. Juni 2011, 10.00 Uhr Ort: Sky Restaurant im Kaufhaus Steffl (7. Stock - Business Corner) 1010 Wien, Kärntner Straße 19 Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: - MR Dr. Walter Dorner Präsident der Wiener und der Österreichischen Ärztekammer - Dr. Erik Randall Huber Referent für Umweltmedizin der Ärztekammer für Wien - a.o. Univ.-Prof. Dr. Michael Kundi Leiter des Instituts für Umwelthygiene der Medizinischen Universität Wien - a.o. Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Mosgöller Institut für Krebsforschung der Medizinischen Universität Wien

Parkplätze sind in der Garage der Ärztekammer für Wien, 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, reserviert (bitte unbedingt Aviso an die Pressestelle der Ärztekammer für Wien, Tel.: 515 01/1223 DW, E-Mail:
pressestelle@aekwien.at).

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001