LR Dobernig: Ab sofort EHEC-Hotline freigeschaltet

Informationsbedürfnis der Bevölkerung gerecht werden - Spezialisten informieren unter Hotline 0463 538 38388

Klagenfurt (OTS/LPD) - Der Vorsitzende der Gesundheitsplattform Kärnten, Konsumentenschutzreferent LR Harald Dobernig, sowie Kabeg-Vorstandsdirektorin Ines Manegold präsentierten heute, Dienstag, eine Hotline, unter der besorgte und verunsicherte Kärntnerinnen und Kärntner aktuelle Informationen und Auskünfte zum EHEC-Keim erhalten. "Es ist ein Gebot der Stunde, die Kärntner Bevölkerung über Gefahrenquellen, Vorsichtsmaßnahmen und den Letztstand in unseren Nachbarländern betreffend dieses gefährlichen Erregers zu informieren", betonten Dobernig und Manegold.

Die Kärntnerinnen und Kärntner haben ein großes Informationsbedürfnis. Es gibt Fragen vom Umgang mit Nahrungsmitteln bis hin zum Verlauf der Krankheit oder wo man sich im Verdachtsfalle melden soll. Unter der Führung der Kärntner Krankenanstalten-Betriebsgesellschaft kann man sich ab sofort unter der Hotline 0463 538 38388 bei Spezialisten rund um die Uhr informieren.

"Damit werden wir dem Informationsbedürfnis unserer Landsleute, die sich Sorgen machen, gerecht", erklärte Dobernig. Manegold ergänzte, dass sich das führende Kärntner Gesundheitsunternehmen Kabeg verpflichtet fühle, den Menschen auch in dieser Frage Sicherheit zu vermitteln. Sie stellte in diesem Zusammenhang klar, dass die Kärntner Krankenhäuser für jeden Notfall optimal gerüstet sind, sollte es wirklich zu einem Erkrankungsfall kommen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001