TERMIN: Konferenzreihe für BelegschaftsvertreterInnen zur Arbeitsmarktöffnung

Zweite Konferenz am Montag, 23. Mai in Salzburg

Wien (OTS/ÖGB) - Am 13. Mai fand in Linz der Auftakt einer vierteiligen Konferenzreihe zur seit 1. Mai 2011 geltenden Arbeitsmarktöffnung statt. Die Fragen der ArbeitnehmerInnen-Vertretungen stehen im Mittelpunkt der Konferenzen. Die Konferenz in Linz zeigte, dass bei den BelegschaftsvertreterInnen hohes Interesse am Thema besteht. In der Konferenzreihe geht es weiters darum, jene Behörden, die die Einhaltung des Gesetzes gegen Lohn- und Sozialdumping kontrollieren, miteinander zu vernetzen.++++

Bei der Konferenz in Linz stand die Frage der Einhaltung des Gesetzes gegen Lohn- und Sozialdumping und die Tätigkeit der kontrollierenden Organe im Zentrum des Interesses der mehr als 200 BelegschaftsvertreterInnen. Mit Expertinnen und Experten des Sozialministeriums, von ÖGB, AK, Gewerkschaften, Finanzpolizei und Gebietskrankenkassen diskutierten die BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen jene Fragen, die bereits im Vorfeld eingebracht werden konnten.

Auch für die Konferenz in Salzburg, die sich an BelegschaftsvertreterInnen aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und teilweise Oberösterreich richtet, wurden im Vorfeld zahlreiche Fragen gestellt, die im betrieblichen Alltag eine Rolle spielen werden, angefangen von Fragen der Einstufung in Lohn- und Gehaltsgruppen über die Frage Zeitarbeit bis hin zum großen Themenkomplex Kontrolle. Bereits in Linz hat sich gezeigt, dass die Frage der Kontrolle eine wesentliche ist, die folgenden Konferenzen werden daher großes Augenmerk auf diesen Punkt legen.

Abschluss der Konferenzreihe ist am 20. Juni in Wien, dabei werden u. a. AK-Präsident Herbert Tumpel, ÖGB-Präsident Erich Foglar und EU-Sozialkommissar Laszlo Andor teilnehmen.

Die Termine (jeweils von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr):
Salzburg: Montag, 23. Mai 2011
Graz: Mittwoch, 8. Juni 2011
Wien: Montag, 20. Juni 2011 (Beginn 9:30 Uhr)

Ein detailliertes Programm der Konferenz in Salzburg sowie aller anderen Konferenzen und umfassendes Hintergrundmaterial finden Sie unter www.arbeitsmarktoeffnung.at

"Arbeitsmarktöffnung 2011 - Chancen und Risiken" ist ein Projekt der Europapartnerschaft in Zusammenarbeit mit ÖGB, Gewerkschaften und Arbeiterkammern, finanziert aus Gemeinschaftsmitteln der Europäischen Union.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Nani Kauer, MA
(01)53 444 39261
(0664)6145 915
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001